Aktuelles, Neues, Welpen …

8. Woche C-Wurf + Abgabe

Montag, 25.3.2013 – 51. Tag – Die 8. und letzte Woche öffnet ihre Pforten.

Die Galerie der 8. Woche befindet sich am Ende dieser Seite.

Hallöchen, guten Morgen liebe Leute, es grüßen die Wilden aus dem Bambuswald. 🙄

P1100673

Es schnuppert schon sehr nach Abschied.
Ihr sagt jetzt sicherlich alle „endlich“, aber wir…?!!! Wir nicht!!!
Wir wollen die kunterbunte Rasselbande gar nicht mehr hergeben. Keinen einzigen von ihnen; auch nicht mal die kleinste Kralle…

Aber die Welpen haben jetzt wieder das gewisse Alter erreicht: sie wollen mehr, sie wollen ankommen, Familie, Bindung, dabei sein. Sie warten jetzt, bis wir bei ihnen sind. Sie sind sich selbst fast nicht mehr genug. Auch im Rudel nicht.

P1100926

Dort sind inzwischen viele Kämpfe zu beobachten. (Wenn leckere Markknochen im Spiel sind, dann ist es natürlich ganz speziell. Carla schlägt da komplett nach Dschiny – teilen – geht gar nicht, Cooper nimmt, was übrig bleibt)

P1100905

 

Sie spielen miteinander, aber manchmal testen sie auch richtig ihre Macht. Da ist Unterwerfung das Thema, Stärke und Durchsetzungskraft. Das sieht kein bisschen mehr nach Spiel aus, sondern nach Kampf. Das klingt auch so. Wer unten ist, soll sich ergeben. Wer oben ist, besteht darauf!!!

Da wird nicht locker gelassen, bis die eigene Position klar ist.

 

Dschiny geht dann des Öfteren dazwischen und „räumt auf“. Sie reglementiert ihre Sprösslinge genauso, wie sie es in dem Moment verdienen.

P1100632

Dies tut sie auch in Bezug auf die „Milchbar“. Dschiny verteidigt mit größtmöglichem Einsatz von Stimme und Vehemenz ihre armen geschundenen Zitzen. Im Moment glaubt es noch keiner der Welpen so richtig und es wird immer wieder getestet, ob mit einer gehörigen Portion Frechheit und Glück doch noch Möglichkeiten bestehen.  Aber die Milchbar ist zu!!! Geöffnet wird sie nur noch zu bestimmten Zeiten, z.B. wenn sie selbst gerade gefressen hat. Dann will sie unbedingt zu den Welpen, die sich dann wie die Piranhas auf sie stürzen, aber gleichzeitig würgt Dschiny ihnen teilweise ihr Futter vor. Das ist dann für die Kleinen das „Highlight“.

Kopie von P1100745

Benito vom Bambuswald

 

 

Weitere Highlights für die Bande sind natürlich auch immer wieder die vielen Besucher. (Wir befinden uns seit 1 Woche im dreistelligen Bereich!)

Es wird getobt, geschmust, geknabbert und vor den spitzen Zähnchen ist nun nichts mehr sicher. Voller Übermut wird sich auf jedes neue „Opfer“ gestürzt.

Samstag hat uns unter anderem aus unserem B-Wurf Benito mit seiner Familie besucht.

Am Morgen hatte er erfolgreich seine Zuchtzulassung erhalten und darauf musste natürlich gebührend angestoßen werden.

Nicht nur Petra und Stefan sind mächtig stolz auf ihren Prachtburschen, ich bin es auch!!!

Freund, Bekannte, viele Kinder strömten in den letzten Tagen in den Bambuswald und Cookie und Cleo bekamen gestern wieder Besuch von ihren zukünftigen Familien.

 

Jubel Trubel Heiterkeit, hier war richtig was los. Und dann war da noch die Lawine von Anrufen und Mails aufgrund des Zeitungsberichtes über den Wäller – den „kunterbunten Familienhund“ in unserer hiesigen Tageszeitung. Hätte ich das auch nur geahnt, welche Flut da über uns hereinbricht ….. unglaublich.

P1100703

An manchen Tagen ist am Morgen der Welpenschlafplatz schon häufchenfrei. Nach dem Aufstehen lasse ich sie direkt hinaus und dort erledigen sie ihre Geschäfte um dann direkt danach ihre Morgenmahlzeit in Empfang zu nehmen.

Übrigens, in den letzten Tagen heißt mein neuer Morgensport – „Eishäufchen stechen“. Die Hinterlassenschaften vom späten Abend vorher sind morgens nur mir Spitz-Schäufelchen u. Harke aus dem gefrorenen Schnee zu bekommen. 😉

P1100686

Das welpische Abrisskommando war im Bambuswald unterwegs. Einer der Tunnel wurde auf seine Festigkeit überprüft – und ist durchgefallen. Aber sonst ist der Wurf äußerst ruhig in Bezug auf das Bellen oder laute Lautäußerungen. Da freuen sich die Nachbarn.

Am Mittwoch haben wir unseren Wurfabnahmetermin.  Impfen, chippen und Wesenstest, das volle Programm. Und dann steht dem Auszug am Oster-Wochenende nichts mehr entgegen…

Hier noch ein paar Infos zur Sozialisierungsphase

Die Sozialisierungsphase, die 8. bis 12. Lebenswoche, ist die wichtigste Phase im Leben eines Hundes!

Jetzt beginnt die Zeit, in der wir mit der Erziehung des Hundes anfangen müssen. Alles was der Hund nun lernt, prägt sein ganzes späteres Leben. Hunde sind keine Wölfe und deswegen nur teilweise vergleichbar. Aber in einem Rudel würden jetzt die ranghöheren Männchen dem Jungtier seine Grenzen aufzeigen und ihm „alles Wichtige zeigen“.

Jetzt ist der Moment, dem Welpen seine Grenzen aufzuzeigen und ihm mit sanftem, aber ausdauernden Nachdruck beizubringen, was verboten und was in Ordnung ist.

In dieser Phase kann der Halter die meisten Fehler machen. Fehler in der Sozialisierungsphase sind es, mit denen der Halter später zu kämpfen hat.

Dienstag, 26.03.2013 – 52. Tag

Die einzelnen Charaktere unserer Rabauken sind jetzt deutlich zu erkennen. Wir denken, dass wir jeden Hund in die richtige Familie geben werden. Nun liegt das weitere Gedeihen unserer Kleinen in den Händen der zukünftigen Besitzer.

P1110082

Der Aufenthalt bei uns neigt sich dem Ende. Nur noch 3 Tage sind es, am Freitag also, bis die ersten vier Hunde abgeholt werden, nämlich Carlo, Chewbacca, Cookie und Chaya.

P1110099

Am Samstag tritt meine kleine Prinzessin Carla ihre weite Reise in die Schweiz an u. Chilly fährt ins Ruhrgebiet.

P1110110

Am Sonntag verlassen uns dann Chisa und Cooper. Cleo und Cosmo gehen dann als letzte Osterhasen am Ostermontag in ihre neue Familien und werden dort ihren zweiten Lebensabschnitt beginnen.

P1100989

Für alle Beteiligten beginnt dann eine neue, spannende Zeit – ich kann Euch allen nur raten, nehmt sie auf und an, habt sie lieb, aber setzt ihnen auch ihre Grenzen, damit aus ihnen sensible, freundliche und souveräne Wäller werden können.

P1110135

 

Wir tun hier unser Möglichstes, sie positiv zu prägen und sie liebevoll zu sensibilisieren, ihnen aber auch im Kleinen schon klare Grenzen aufzuzeigen.

Weiterführen müsst Ihr das in Eurem Sinne.

Ich bin gespannt und hoffe, Ihr werdet mir stetig über ihre Entwicklung berichten!!!

Mittwoch, 27.03.2013 – 53. Tag

Heute Morgen wurde die Rasselbande untersucht, geimpft und gechipt, gewogen und zuletzt haben wir den Wesenstest mit ihnen gemacht.

IMG_3915

Cleo

Unser Tierarzt kam zu uns nach Hause.  Er ist sehr liebevoll und vorsichtig. Die Welpen haben das Chippen sehr souverän gemeistert und waren alle sofort danach wieder bester Dinge.

IMG_3898

Chisa

Die Gesundheitsuntersuchung der Welpen verlief bei allen ausgezeichnet. Alle bekommen den blauen Heimtierausweis und allen wird beim Wesenstest der Typ II bestätigt. Die Beschreibung hierfür lautet: aufmerksam, schmusig, anhänglich, folgsam, verspielt, gut geeignet für Familien mit Kindern.

Carla

Carla

Danach war ich erst mal mit dem Erstellen der Impfausweise beschäftigt. Alle Papiere werden nach Ostern mit den aktuellen Microchip-Nummern an den IHR e.V. geschickt, damit die Ahnenpässe ausgestellt werden können. Die Anträge zur kostenlosen Registrierung der Wäller bei Tasso, dem Haustierzentralregister liegen ebenfalls bereit, sowie die Welpenmappen und für jeden noch eine hübsche Überraschung.

„LEBEN IST NICHT GENUG, SAGTE DER SCHMETTERLING,
SONNENSCHEIN, FREIHEIT UND EINE KLEINE BLUME GEHÖREN AUCH DAZU.“
(Hans Christian Andersen)

Unsere kleinen „Schmetterlinge“ gehen also alle bald auf ihre größte Reise, um Glück, Freude und Liebe in ihre Familien zu bringen…

… und hier wird es wieder so unsagbar leer werden!

 P1110165

 

Ich muss knuddeln und wuddeln mit ihnen, mir in die Nase und ins Ohr beißen lassen und die letzten Tage noch ganz viel Spaß haben mit ihnen.

 Kopie (2) von IMG_4003IMG_4005

 

Karfreitag, 29.03.2013 – 55. Tag

Wir sind in der „Endphase“ unseres Zusammenlebens.

Mit diesem Foto grüßen wir Alle, die uns in den letzten Wochen hier im Tagebuch begleitet haben und wünschen allen ein schönes Osterfest.

ostern_0039

P1110378

Es sind nur 9 Bamboos auf dem Foto, das wir heute Morgen aufgenommen haben, und die winken ihrem Schwesterchen Cleo zu.

Cleo – unsere süße Silbermond – muss das Osterfest leider alleine in der Tierklinik in Giessen verbringen. 😥

P1110098

 

Durch eine Blasenentzündung und Nierenstauung  ist bei Cleo eine OP notwendig geworden. Man wird ihr am Dienstag nach Ostern die linke Niere entnehmen, damit sie sich danach, genau wie ihre Geschwister, zu einer fröhlichen und unternehmungslustigen Hündin entwickeln kann.

Nach ihrer Entlassung, voraussichtlich Ende nächster Woche, und ihrer Genesung bei uns steht lt. der Ärzte einem normalen Leben nämlich absolut nichts im Wege.

Dann kann sie wieder durch die Gegend wuseln (schaut euch die Videos an) und sich auf ein schönes Hundeleben freuen.

Ihre zukünftige Besitzerin ist vom Kauf zurückgetreten.

Daher suchen wir eine neue, nette Familie die bereit ist, mit einer super lieben Wällerhündin das eigene Leben zu bereichern!

Ruft einfach an oder schickt mir eine Mail, Cleo hat es 1000 x verdient!

 

Hier wuseln, nochmal Cleo´s neun Geschwisterchen zusammen im Wintergarten. Es wird sich gekugelt, geräkelt, gekämpft.

 

Danach startete das Bambuswald-Abgaberitual:

Carlo, Chewbacca, Cookie und Chaya haben uns bereits verlassen und sind wohlbehalten in ihrem neuen Zuhause angekommen. Alle haben die Autofahrt bestens vertragen, keiner mußte sich übergeben, sie waren durch die Bank sehr gelassen und relaxed.

Chaya hat sich zu Luna, der Border-Collie-Hündin in den Kofferraum gelegt und sich ins Schwabenland chaufieren lassen, dort haben sie die beiden anderen Hündinnen und den Kater in Empfang genommen, alles ohne Murren und Knurren.

Carlo hat die Fahrt an die Nordsee  im Wohnmobil genauso cool gemeistert, Cookie ist auf dem Weg nach Bayern eingeschlafen und Chewbacca wollte wie ein Großer alleine auf dem Rücksitz die Fahrt geniesen. Unglaublich, ich bin soo stolz auf Euch!

Carlo

Carlo

P1110208

Chewbacca

Cookie

Cookie

Chaya

Chaya

Oster-Samstag, 30.03.2013 – 56. Tag

Battenberg hat nun ein neues Gewässer, den Abschieds-Tränen-See.

Habe ich schon gesagt, dass ich Abschiede hasse und nur schon bei den Gedanken heulen muss. Dann noch die Gedanken an die kleine Cleo …

Ja, ja ich weiß doch, dass ich meine Babys in die besten Hände gebe und sie es nur gut haben werden. Außerdem sehe ich die Hälfte von Ihnen schon in 4 Wochen am Bodensee wieder.  Also es geht kaum besser – doch Abschied tut weh…..

P1110443

Von lks, hinten: Cooper, Chilly, Carla u. Chisa. Vorn: Cosmo

Was soll ich sagen? 5 übrige Hunde rüpeln auch noch richtig laut…Alle wissen, dass hier komische Dinge passieren. Aber sie lassen sich sehr schnell auf die veränderte, geleerte Rudelsituation ein!!!

P1110392

 

Heute Morgen wird uns Carla verlassen.

Sie wird in der Schweiz bei Rita und Fritz ihr neues Zuhause haben und die Ostertage am Tuner-See verbringen.

Sie war mir besonders ans Herz gewachsen, ist sie Dschiny doch so ähnlich.

 

 

 

Hoffen wir, dass sich Rita´s Traum erfüllt und mit Carla´s Hilfe die „Wäller vom Rosengarten“ Wirklichkeit werden.

Ich wünsche Euch alles Glück der Welt! 🙂

P1110460

Carla u. Chisa

Zwei weitere glückliche Familien machen sich heute Mittag auf den Weg nach Hause, diesmal aber MIT ihren Bamboos:  Chilly und Cosmo. Die Kinder können es kaum erwarten…..

Chilly u. Cosmo

Chilly u. Cosmo

Es wird leerer im Bambuswald. Da waren es nur noch 2.

 Oster-Sonntag, 31.03.2013 – 57. und letzter Tag

Und die restlichen Welpen sind auch weg. 😥

Verschwunden. Man kann sie nur noch riechen… 🙁

Heute Morgen haben uns die quirlige Chisa und der schöne Cooper verlassen.

C o o p e r

C o o p e r

C h i s a

C h i s a

 

Oster-Montag, 1.4.2013 – der Tag danach 

Die Wohnung ist leise und leer. Der Wintergarten ist besonders leer.

Und in unseren Herzen?

Da ist es noch leerer.

Dieses halbe Jahr an Vorbereitung, Schwangerschaft und Kontakt mit diesen tollen Vierbeinern hinterlässt große Spuren.

Auch bei Dschiny. Sie hat heute Morgen das komplette Welpengehege abgeschnuppert, vor der Tür hat sie geweint, wollte raus. Der Welpen-Spielplatz  wurde abgesucht, die Hütte war auch leer, sie vermisst ihre Kleinen sehr. Gestern hat sie noch mit den beiden letzten, Chisa und Cooper ausgiebig gespielt und gekuschelt, heute trägt sie die beiden kleinen Quietschtierchen als Ersatz durch die Wohnung.

Kopie von P1110602

Die ersten Rückmeldungen sind auch schon da: Alle haben die Fahrt gut überstanden, die ersten Nächte sind mehr oder weniger auch gut verlaufen und die Kleinen sind gerade dabei, sich so richtig in der neuen Familie einzugewöhnen.

Es waren wieder schöne, aber auch anstrengende Wochen mit den Welpis und wir konnten wieder einmal erleben, warum es für uns das Größte ist.

Es war der bisher bunteste Wurf mit wirklich allen Farben.  Die Fellnasen haben auf der einen Seite Dschinys Ausgeglichenheit, auf der anderen aber auch ihr Temperament, das sie hat und das uns immer wieder zum Lachen bringt, geerbt und wir sind jetzt schon gespannt, wie sie sich weiter entwickeln. Auch von Papa Boomer haben sie einiges mitbekommen. Seine Fellfarbe werden wir bei Chilly, Cosmo und Chewbacca wieder finden. Und sicher haben alle wieder die verschmuste Art und die Menschenfreundlichkeit von Dschiny mit bekommen.

Kopie von P1090472

Unseren Familys
möchten wir auf diesem Weg nochmal danken, dass sie uns ihr Vertrauen geschenkt haben – wir können wieder ausnahmslos sagen, dass wir die richtigen Familien ausgewählt haben und wir wünschen euch allen ganz viele, schöne Jahre mit euren kleinen Rackern und die allerschönste gemeinsame Zeit. Und passt gut auf Eure kleinen Bamboos auf!!!

Knüpft da an, wo wir aufgehört haben – dann werdet Ihr mit Sicherheit ein Leben lang Freude an ihnen haben. Auch, wenn ab und zu mal kleine Schwierigkeiten auftreten, bleibt liebevoll und konsequent, so, wie wir es Euch in vielen Gesprächen aufgezeigt haben. Ihr wisst ja, auch ein Wäller fällt nicht wohlerzogen vom Himmel. Aber wir sind sicher, Ihr schafft das und den Grundstein dazu haben wir und auch ihr jetzt schon in den vergangenen Wochen gelegt.

Bei Fragen sind wir jederzeit für Euch da und auch die anderen Familys und Mitglieder im Forum der „Wällerfreunde im IHR“ helfen jederzeit gerne weiter. http://waellerfreunde.de/forum-3/

Vielen lieben Dank an ALLE, die mich hier begleitet und die Freuden und Sorgen mit mir geteilt haben. 

P1090551

 

Ein paar Sorgen bleiben, Sorgen um unsere kleine Cleo.

Somit schließe ich das Tagebuch noch nicht ganz.

Ich werde ab der 9. Woche weiter berichten:

  • darüber, wie die OP am morgigen Dienstag verlaufen ist, wie es ihr geht und wie sie sich erholt.
  • Wann wir sie endlich wieder nach Hause holen dürfen.

Wir werden den Wintergarten erst mal nicht in den Originalzustand zurückversetzen. Der Welpenspielplatz und alle Kuschelecken warten auf sie, damit sie sich schnell an die schöne Zeit mit ihren Geschwistern und allem anderen erinnern kann.

Und wir informieren Euch, wenn wir eine passende Familie für Cleo gefunden haben.

Bis dahin freuen wir uns über Euer „Daumen drücken“ und auf ein Wiedersehen mit vielen von Euch und vor allem auch mit einigen Welpis und ihren Familien in 4 Wochen am Bodensee !!!

 

  • Carlo vom Bambuswald

    Er lebt nun bei Judith u. Thomas Boekhoff in Aurich nicht weit von der Nordsee. Seit Mai letzten Jahres wird er sehnsüchtig erwartet! rnWällerdamen aufgepasst!
  • Carlo

    Er ist unser Rüde Nr. 5 - grün - Spinatus
  • Carlo

    Mit dem Wohnmobil geht´s los - auf in die neue Heimat
  • Chewbacca vom Bambuswald

    Er lebt nun bei Rita u. Jörg in Lippstadt. Mit fast 7 kg Kampfgewicht ist er der Schwerste im Wurf.
  • Chewbacca

    Chewbacca ist unser Rüde Nr. 9 - hellblau - Jimmy Blue
  • Cookie vom Bambuswald

    Er lebt jetzt bei Petra u. Kurt in Schrobenhausen. Neben dem Hundesport sind ihm viele Bergtouren sicher. rnDie Münchner Damenwelt darf schon mal gespannt sein.
  • Cookie

    Er ist unser Rüde Nr. 6 - rot - Tomatus
  • Chaya vom Bambuswald

    Sie ist jetzt bei Heike und Bernd in Hausen ob Verena zu Hause. Mit den anderen 4 Hündinnen und dem Hauskater wird es ihr sicher nie langweilig. rnHeike freut sich schon heute auf viele bunte Wällerbabys!
  • Chaya

    Sie ist unsere Hündin Nr. 8 - orange - Mandarin
  • Carla vom Bambuswald

    Sie ist bei Rita und Fritz in Rafz in der Schweiz in den besten Händen.
  • Carla

    Carla ist ihrer Mama sehr ähnlich.
  • Carla

    Die "Wäller vom Rosengarten" - das ist ihr Traum.
  • Carla

    Meine Prinzessin!
  • Cosmo vom Bambuswald

    Cosmo hieß bis vor Kurzem Carlos und lebt jetzt mit Anne, Andreas, Nike u. Elias in Filderstadt.
  • Cosmo

    Er ist unser Rüde Nr. 1 - blau - Blueberry
  • Chilly vom Bambuswald

    Chilly hat ein schönes Heim bei Bärbel und ihrer Familie in Schwerte. Agility wird ihr später bestimmt liegen u. viel Spaß machen.
  • Chilly

    Sie ist unsere Hündin Nr. 2 - weiß - Naseweis
  • Chilly

    Sie ist die Kleinste und quirligste im Wurf. Sie wurde sehnlichst erwartet.
  • Chisa vom Bambuswald

    Sie bekommt ein super schönes Zuhause bei Vera und Gerhard in Meersburg am Bodensee. rnChisa wird bereits seit 1 Jahr sehnsüchtig erwartet.
  • Chisa

    Unser Hündin Nr. 4 - gelb - Zitronella war mit 420 g die schwerste bei der Geburt. rnEine Ausbildung von Chisa bei den Maltesern zum Therapiehund ist Gerhards Ziel.
  • Chisa

    Chisa´s Frauchen Vera organisiert in Überlingen am Bodensee am 30. April 13 ein kleines Welpentreffen zu dem bereits 5 Welpen aus dem C-Wurf angemeldet sind. Wir freuen uns schon sehr!!!
  • Cooper vom Bambuswald

    Coopers neuer Wirkungskreis ist Ergolding bei Landshut und später möchte er auch in Frauchens Ganzheitlich Osteopathischen Naturheilpraxis mithelfen. rnAußerdem darf sich die Wällerdamenwelt schon mal Hoffnung machen!
  • Cooper

    Cooper kam als Leichtgewicht von 317 g als Nr. 7 auf die Welt.rnSpiel und Spaß mit den 4 Kids sind ihm sicher!
  • Cleo vom Bambuswald

    Mit 14 Tagen Verspätung zieht Cleo nach Buseck bei Giessen. Sie lebt jetzt bei Angela, Harald, Leoni und Louis. Dort wurde sie sehnsüchtig erwartet und auch die "Patentanten" an Angela´s Arbeitsstelle freuen sich schon mächtig!
  • Cleo

    Cleo wurde als 10. Welpe 2 Std. nach den anderen geboren. Der Mond war gerade aufgegangen, so nannten wir sie übergangsweise "Silbermond". rnMit 8 Wochen mußte ihr 1 Niere entfernt werden. Unsere robuste und Energie geladene Cleo erholte sich sehr bald sehr gut und so konnte sie nur 2 Wochen nach ihren Geschwistern auch zu ihrer neuen Familie ziehen.

 

Galerie 8. Woche

 

 

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
Der kleine Conrad sucht noch eine Familie

Ein kleiner Prinz sucht noch eine liebevolle, aktive und verantwortungsvolle Familie.  Er ist … weiterlesen ...

A-Wurf hat Geburtstag

28.10.2017 Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre!  Herzliche Glückwünsche! Abi-Lou, Aika, Alfonso, … weiterlesen ...

Dschiny´s 10. Geburtstag – 15.10.17

Meine treue Begleiterin, mein Seelenhund und wunderbare Freundin, meine bezaubernde Dschiny  Alles … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide