Aktuelles, Neues, Welpen …

5. Woche C-Wurf

29.Tag: Hallo 5.Woche, wir begrüßen Dich

Die Galerie der 5. Woche befindet sich am Ende dieser Seite

Unser großer Welpen-Event liegt hinter uns. Von Donnerstag bis Sonntag hatten wir „Mama-Papa-Kinder-Oma-Opa-und-wer-sonst-auch-unsere-Hütte-füllen-möchte-Tage“.

Große Tage im Leben von zehn kleinen Bamboos (na ja, mit nun rd. 2 kg), aber vor allem auch von deren Angehörigen. 27 Menschen – das ist doch eine reife Leistung! Samstag war der Mega-Welpen-Besuchstag und ich glaube, im Namen aller sprechen zu dürfen, dass es riesig Spaß gemacht hat. Allgemeine Aufregung, gepaart mit großem Verliebt- und Glücklich sein, Kaffee mit Kuchen trug zur ausgelassenen Atmosphäre bei.

Aber schaut doch selbst in die bewegten glücklichen Gesichter. Oh, wie schöööööööööön. Elternschaft pur. Die Liebe ist überall.

Hier die von ihren Familien getauften Fellnasen mit ihren 4 Wochen. Für unsere Nr. 1 – Carlos (später wird er Cosmo heißen) – suchen wir noch eine neue Familie. Seine muss leider wegen eines längeren Auslandaufenthaltes auf ihn verzichten.

  • Nr. 1 - C o s m o (ehemals Carlos) - er sucht noch eine liebevolle Familie

  • Nr. 2 - C h i l l y - zieht demnächst nach Schwerte. Eine sportliches Wällermädchen für eine sportliche Familie!

  • Nr. 3 - C a r l a - wird in Rafz in der Schweiz ein liebevolles Zuhause erhalten u. später einmal Nachwuchs haben

  • Nr. 4 - C h i s a - ihre Familie in Meersburg am Bodensee hat lange auf sie gewartet! Der Wunsch nach Nachwuchs und der Einsatz in Schulen, Kinder- u. Altenheimen soll einmal Wirklichkeit werden

  • Nr. 5 - C a r l o - seine neue Familie träumt schon seit 1 Jahr von ihm. In Aurich in Ostfriesland möchte er später mit hübschen Wällerdamen für Nachwuchs sorgen und sich mit Agility fit halten.

  • Nr. 6 - C o o k i e - Seine sportliche Familie in Schrobenhausen b. München freut sich auf ihn. Später möchte er sich gerne mit geeigneten Wällerdamen treffen!

  • Nr. 7 - C o o p e r - Auf ihn dürfen sich nicht nur die Wällerdamen in Bayern freuen. 4 Kinder und der Einsatz in einer therapeutischen Praxis werden u.a. sein späteres Leben prägen.

  • Nr. 8 - C h a y a - Im schwäbischen Hausen ob Verena waren die Border Hündin Lu u. die Aussiedame Amy auf ihn, sowie der Hauskater. Bei gleich 2 Hundeausbildern und jeder Menge Hundesport sieht sie einer vorzüglichen Zukunft entgegen.

  • Nr. 9 - C h e w b a c c a - sein neuer Wirkungskreis wird Lippstadt sein. Er freut sich auf ein sportliches Familienleben.

  • Nr. 10 - C l e o - Ihr Frauchen freut sich auf sie in Haubern - gar nicht weit vom Bambuswald - und das wiederum freut mich ganz besonders. Cleo soll ebenfalls später unsere Wällerzucht bereichern.

Und hier noch einmal  unser COSMO (Carlos)  in allen Perspektiven. Ein lieber und netter kleiner Welpe, der bisher immer der 1. in allem war. Als erster hatte er die Äuglein auf, als erster auch die Zähnchen. Als erster und einzigster von allen, benutzt er seit Anfang an die Welpentoilette! Zielstrebig eilt er für jedes „Pipi“ auf die ausgelegten Zeitungen! Da waren wir schon erstaunt. COSMO (Carlos) möchte auch gerne ganz ganz schnell von einer lieben Familie besucht und adoptiert werden. 🙂

  • Cosmo (Carlos) mit 4 Wochen

  • Cosmo ist sehr menschenbezogen, kommt zu jedem

  • Cosmo (ehemals Carlos) ist fauve und wird später wir sein Vater Boomer aussehen

  • Cosmo ist ein sehr ausgeglichener Welpe

  • Cosmo benutzte als 1. u. bisher als einzigster IMMER die Welpentoilette

  • Cosmo hat auch die schönen dunklen Augen von seinem Vater

  • Gähn - bin müde

  • Cosmo - können diese Augen lügen?

  • Cosmo ist bisher der schwerste im Wurf

  • Cosmo schläft gern unter dem Abstandsbrett in der Wurfkiste, später sicher auch gerne UNTER oder IN

Außerdem haben wir in unserer Tageszeitung eine Anzeige für ihn geschaltet mit der zusätzlichen Möglichkeit, einen Bericht über ihn und die Rasse Wäller zu veröffentlichen. Eine wunderbare Gelegenheit, diese tollen Hunde auch in unserem Raum ein wenig bekannter zu machen. (Das ist uns auch gelungen – im Nachhinein wissen wir das – mit so vielen Anfragen hätten wir niemals gerechnet! Danke dafür! 🙂 )

Kunterbunter Familienhund - HNA 27.3.2013 001

Nun ist der Besuchsmarathon vorbei und es kehrt wieder Ruhe ein.

Dienstag, 5.3.2013 – 30. Tag

Heute war ein wunderschöner, farbenfroher, sonniger und erlebnisreicher Märztag, an dem nicht nur die Kraniche (Schneegänse) fröhlich rufend über unser Haus Richtung Norden zogen, sondern auch unsere Rasselbande schon ausgelassen auf dem Welpen-Spielplatz in der Sonne herumtollte.

Kopie von P1090427

Aber eins nach dem anderen:

Nach dem „heißen Wochenende“ mit viel Abwechslung für die Kleinen mit ihren zukünftigen Familien (übrigens  finden wir es toll, dass ihr euch auch gleich untereinander gut verstanden habt – sooooo haben wir das gerne!), durften doch auch andere wichtige Dinge nicht vergessen werden:

IMG_3414

Am Montag war erst einmal Maniküre/Pediküre angesagt. Die Minipfötchen mit ihren 220 Minikrallen waren mit Hilfe meiner Nagelschere ratz-fatz  wieder tipp-topp.

Nach einer ausgiebigen Mahlzeit mit lau warmen Welpenfutter war das das reinste Wellnessprogramm für die Knutschis, denn zusätzliches Knuddeln, Knutschen und Körpermassage für jeden waren natürlich im Programm inbegriffen. 😛

Weniger schön war dann abends die 2. Wurmkur. Aber „Welpan“  schmeckt scheinbar lange nicht so ekelig, wie „Panacur“, was ich bei unserem A-Wurf benutzt habe.

Das Spucken und Prusten hielt sich diesmal in Grenzen und eifrig machten sie sich über das nachfolgende „Fresschen“ her.

Positiver Nebeneffekt vom Ganzen: diese Nacht konnte ich das 1. x durchschlafen denn alle waren „mucks Mäuschen“. :mrgreen:

Heute haben wir das wunderschöne Frühlingswetter genutzt. Der Welpenspielplatz im Außenbereich wurde von den Minis schon gestern 2 x kurz in Augenschein genommen, aber heute dann so richtig inspiziert.

Kopie von P1090383IMG_3460

.

Schnupperrunde im neuen Domizil mit Mama Dschiny führte gleich durch den kleinen und den großen Tunnel, wo alle Wollknäuele hinter ihr her watschelten. Einfach köstlich zuzuschauen, es kam mir vor wie beim „Rattenfänger von Hameln“.  Mit dem tollen Milchgeruch von ihr vor der Nase ging es noch über den „Schneehaufen“ (!), über den kompletten Welpenspielplatz und dann auf den „Ausguck“. Ein erstes großes Abenteuer für die junge Hundeschar.

Kopie von P1090493

Plüschpopo von Chisa

Gegen Abend  wurde eine ausgiebige Besucher-Schmusestunde eingelegt.

IMG_3489 IMG_3503

.

Mit anschließendem großen Schmatzen am Futterring, dann an der Milchbar und nachdem jeder wieder ein Schlafplätzchen im Wintergarten gefunden hatte, waren alle glücklich und zufrieden.

Mittwoch, 6.3.2013 – 31. Tag

Es ging heute wieder raus in den Garten. Es störte die bunte Rasselbande überhaupt nicht, dass nebenan gesägt wurde und dass der Nachbar einen Höllenkrach gemacht hat.

P1090512

Es knatterten die ersten Mopeds vorbei und die Nachbarskinder lärmten um die Wette – alles kein Thema für unsere coolen Wuffels. Spielen und sich gegenseitig in die Ohren oder die Beinchen beißen, am Kuschelschal zerren, alles das ist viel interessanter.

Kopie von P1090450

Nachdem Cookie gestern als erster die kuschelige Hütte entdeckt hat, in der man wühlen, toben und ein Schläfchen halten kann, war heute die ganze Meute drin.

Irgendwie schon witzig, wie schnell das so alles geht. Ruft man die Zwerge zum futtern, stolpern sie wie die Lemminge aus dem Häuschen oder aus dem Welpen-Wintergarten und schauen, was es da so zu mampfen gibt. Dies mache ich jetzt immer draußen und ich muss mich mittlerweile beeilen, eine freie Stelle für den Futternapf zu erhaschen. Die Mäuse sind verdammt schnell!  Zwischendurch geht immer einer der 10 kurz zum Strullern weg, um sich dann weiter den Magen zu füllen. Haben dann alle genug, kann Dschiny den Rest bekommen und alle zusammen spielen etwas, schlabbern sich gegenseitig ab, machen „kaka“ oder entdecken ein neues Stückchen Welt.

P1090519

Danach verkriecht sich einer nach dem anderen der müden Krieger zum Schlafen wieder in den Wintergarten.

Kopie von P1090472

Und über allem wacht Dschiny, behütet und erzieht ihre Welpen, ausdauernd, konsequent und mit einer Engelsgeduld – und mit viel Spaß. Sie bespielt die Kleinen, animiert sie zum Spiel, räkelt sich zwischen ihnen auf dem Rücken, läßt die Zwerge auf sich herumkraxeln. Danke Dschiny. 🙂

Donnerstag, 7.3.2013 – 32. Tag

Immer lernen die Fellnäschen etwas Neues dazu. Cleo hat heute den „Felsenhügel“ erklommen, was natürlich mit der Matte nicht gar so schwierig war. Von dort hat sie gespannt und entspannt ihre Geschwister beobachtet.

P1090547

Schön zu sehen ist, dass die Zwerge eine gewisse Orientierung entwickeln. Jetzt hoppeln die Plüschhintern schon gezielt zu ihrem Häuschen um darin zu spielen oder zu schlafen. Auch können sie schon richtig hintereinander her fetzen! Unglaublich diese Entwicklung.

 

Unser Big Brummer Chewbacca pullert so gar schon im stehen – was so ein ganzer Kerl ist

P1090537P1090552

 

Die wuselige „Chilly“ findet es auf Mamas Rücken so gemütlich, dass sie prompt dort einschläft.

 

Freitag, 8.3.2013 – 33. Tag

P1090559

Chisa, Cooper u. Carlos

Es macht viel Spaß dabei zuzusehen, wie die Zwerge jeden Tag etwas Neues entdecken, begeistert auf alles drauf zugehen und sie sich um ein versammeln. Ach – eine wunderschöne Zeit….

Chisa bei der Morgengymnastik

Chisa bei der Morgengymnastik

Trinken, fressen, kacken, schlafen – und das drei bis viermal am Tag – dazwischen mit den Geschwistern raufen, neugierig die Welt erkunden und erfolgreich Streicheleinheiten einfordern! Da bekommt das Sprichwort „Leben wie ein Hund“ eine ganz andere Bedeutung.

Maulwurfn???  Nein - Clooney :-)

Maulwurfn??? Nein – Clooney 🙂

Die Futterrationen richten sich nach dem Appetit der Welpen. Haben sie bei einer Mahlzeit alles aufgefressen, bekommen sie bei der nächsten etwas mehr. Das regelmäßige Wiegen zeigt, dass sie sich kontinuierlich zu einem stattlichen Wäller entwickeln.

Aus dem B-Wurf kam uns heute Bhanu vom Bambuswald mit ihrer Familie besuchen. Da die Meute gerade mal wieder in einen Tiefschlaf gefallen war, hatten wir Zeit für einen gemeinsamen Spaziergang mit den „Großen“. Bhanu hat sich farblich auch gerade mal wieder verändert, ihr Deckhaar ist dunkler geworden, hat einen schönen Grauton. Ansonsten eh eine Schönheit….

IMG_3517 - Kopie

Danach war Welpenwatching angesagt. Die Rasselbande findet Besuch immer ganz toll, genau das Richtige für die Kids, die hatten ihren Spaß und haben alle Boomdschys beknuddelt. Für die Kinder war es zwischendurch schwer, sich von den schlafenden Welpen zu trennen. Na gut, für einzelne Erwachsene ebenso.

IMG_3521

 

Die 5.Woche schließt jetzt ihre Pforten. Ab morgen wünschen wir viel Spass in der 6.Woche!!!

 

Galerie 5. Woche

 

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
Der kleine Conrad sucht noch eine Familie

Ein kleiner Prinz sucht noch eine liebevolle, aktive und verantwortungsvolle Familie.  Er ist … weiterlesen ...

A-Wurf hat Geburtstag

28.10.2017 Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre!  Herzliche Glückwünsche! Abi-Lou, Aika, Alfonso, … weiterlesen ...

Dschiny´s 10. Geburtstag – 15.10.17

Meine treue Begleiterin, mein Seelenhund und wunderbare Freundin, meine bezaubernde Dschiny  Alles … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide