Aktuelles, Neues, Welpen …

Trächtigkeit

 

Dschiny´s  Trächtigkeitskalender

Tag  01 – 07 08 – 14 15 – 21 22 – 28 29 – 35 36 – 42 43 – 49 50 – 56 57 – 63
Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Datum Fr. 03.12. Fr. 10.12. Fr. 17.12. Fr. 24.12. Fr. 31.12. Fr. 07.01. Fr. 14.01 Fr. 21.01. Fr. 28.01.- Do.3.2.

 

8. Trächtigkeitswoche 

Donnerstag, 27.1.11 – 56. Trächtigkeitstag

Bis zum errechneten Geburtstermin verbleiben noch 7 Tage.

Wir freuen uns sehr über die netten Einträge ins Gästebuch und die vielen, lieben Mails unserer Welpen-Familien und Freunde, die Dschiny´s Trächtigkeit erwartungsvoll mitverfolgen.

Hier schließe ich nun den Trächtigkeitskalender und wenn ihr wissen wollt, was in den letzten Tagen vor der Geburt noch so passiert, im nächsten Kapitel geht´s weiter …

Sonntag, 23.1.11

Gestern wurde Dschiny von einigen ihrer Spaziergefährten der Hundefreunde Battenberg in den Mutterschaftsurlaub entlassen. Sie ist nun nicht mehr zum Toben aufgelegt, ihre Runden verlaufen nun ziemlich gemächlich. Angi, Frieda (die auch Mutterfreuden entgegensieht), Emma u. Nelli.

Freitag, 21.1.11 – der Countdouwn läuft …

Seit letzter Woche schon haben wir Dschiny auf 3 Mahlzeiten am Tag umgestellt, jetzt werden wir ihr das Futter in mehreren kleinen Portionen geben. Kein Platz mehr für große Mahlzeiten. Kein Wunder, Dschiny hat wieder ordentlich zugelegt und wiegt aktuell 32 kg, hat also seit letztem Freitag 2,5 kg mehr rumzutragen. Der Bauchumfang ist von 73 cm vor 2 Wochen auf nun 81 cm angewachsen! Unsere Schwangere gleicht immer mehr einer Ente. Beim Hinlegen versucht sie eine Mischung aus Spagat bzw. Bauchklatscher begleitet von einem tiefen Grunzen.

Heute beginne ich damit, tägl. die Temperatur zu messen. Ein Abfall der Körpertemperatur um ca. 1-1,5 Grad zeigt in der Regel an, dass die Geburt in den nächsten 12-24 Std. beginnen wird. So war es beim letzten Mal auch.

Seit ca. 2 Tagen versucht unser „Dickerle“ (darf ich jetzt ungestraft zu ihr sagen) wieder eine Höhle zu graben. Sie hat sich dazu wieder den Platz hinter dem großen Tontopf im Kies ausgesucht. Bei jedem Gassigang nach draußen wird an der Wurfhöhle weiter gearbeitet.

Dieses Verhalten ist Instinkt gesteuert, manche Hündinnen zeigen es schon einige Wochen vor dem Werfen.

Die Wurfkiste ist aufgebaut, die Vet-Beds, Bettbezüge und Handtücher sind gewaschen, das Welpen-Zimmer fast fertig hergerichtet. Die meisten Utensilien stehen bereit, nun gilt es noch, einige Kleinigkeiten zu besorgen und bereitzuhalten.

 

7. Trächtigkeitswoche

Donnerstag, 20.1.11 – 49. Trächtigkeitstag

Das muss ich heute doch noch loswerden, kann es nicht für mich behalten. Heute, am letzten Tag der 7. Woche war´s soweit – Klopfsignale von innen!

Heute morgen habe ich sie gefühlt, ein leichtes Zucken. Heute abend muss ich sagen, sind aus diesen anfangs sachten und kaum spürbaren Bewegungen ziemlich deutliche Hinweise geworden, dass die Welpen Spaß am Purzelbaumschlagen haben.

Legt man die Hand an ihren Bauch sobald sie entspannt auf der Seite liegt, vernimmt man doch immer mal wieder zaghafte Klopfzeichen. Wie schön!

Auf dem Foto links sieht man deutlich die Milchleisten, die Zitzen sind schon sehr groß, Milch hat sie noch nicht.

Ansonsten haben wir es in dieser Woche ganz relaxed angehen lassen. Am Wochenende waren nochmal 2 Familien zu Besuch und danach war nur noch Wellness angesagt. Körperpflege, d.h. kämmen u. bürsten mit allem was dazu gehört, Pfötchen-Pflege und immer wieder Bäuchlein streicheln. Schlafen ist zur Vollzeitbeschäftigung geworden.

Dabei ist sie noch verschmuster als sonst, sucht immer meine Nähe und will in den Wachphasen nur knuddeln. Schöne Spaziergänge, in aller Ruhe und Gemütlichkeit. Dabei legt Dschiny schon mal das Temperament einer Familienpackung Valium an den Tag, es sei denn…

…man findet extrem tolle Mauselöcher, die haben die Mäuse unter dem Schnee mit super tollen Gängen verbunden und dann wundert man sich über Dschiny, mit welchem Elan sie dann wieder bei der Sache ist.

Cira versteht übrigens die Welt nicht mehr. Trotz permanenter und manchmal penetranter Spielaufforderungen – vor allem an ihren Lieblingsspielwiesen – hat Dschiny keine Lust mehr, mit ihr zu toben.

Wie gesagt, Wellness anstatt Sport …

Freitag, 14.1.11 – noch 3 Wochen !!!

Das letzte Drittel hat angefangen. Dschiny´s Trächtigkeit verläuft bislang problemlos.

Die kleinen B`s entwickeln sich wahrscheinlich prächtig. Denn proportional zum Wachstum von Dschiny´s Bauchumfang nimmt ihr Temperament ab!

Als trächtige Hündin lässt man sich eben nicht mehr so gehen – man läßt´s gemütlich angehen Unser „Pummelchen“ geht nun ganz in ihrer Trächtigkeit auf.

Heute war mal wieder Wiegetag. Dschiny bringt 29,4 kg auf die Waage, hat also in dieser Woche knapp 1 kg zugenommen. Insgesamt 4 kg. Lt. unserem TA ist alles ok. Er hat sich ihr Fell angesehen, da sie haart, dafür bekommt sie nun etwas mehr Lachsöl. Ja ja, die Hormone …

 

Sie hat doch den typischen „Schwangerenblick“ oder ???

Was sagt der Trächtigkeitskalender für diese Woche:
Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden raue Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Welpen bestimmen. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte. Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

 

6. Trächtigkeitswoche

Dienstag, 11.1.11

Das letzte Wochenende drehte sich um die Hunde, nicht nur um die bereits vorhandenen, sondern um die, die da bald kommen! Drei Familien mit ihren Kindern haben uns besucht, um uns und vor allem Dschiny kennenzulernen. Die vielen zusätzlichen Schmuseeinheiten und Knuddeleien kamen Dschiny gerade recht, aber auch Cira freut sich über jeden Besuch und genießt es sooo viel gegrault zu werden.

Gestern habe ich die Wurfkiste mit für Kinderspielzeug geeigneter und speichelresistenter Farbe gestrichen, heute haben wir sie zusammengebaut und im Welpen-Zimmer aufgestellt. Cira und Dschiny kamen gucken, was da los ist. Cira bestaunte ehrfürchtig das „Ding“ und ahnte bereits Schreckliches, schnupperte und verließ auf der Stelle das Welpen-Zimmer. Dschiny war ganz cool, schnüffelte und wedelte, dass es die reine Freude war. Dschiny weiß offensichtlich, dass die Kiste nur für sie aufgebaut wurde, sie erinnert sich sicher. Sie kam, sah und bezog augenblicklich „ihr“ Wochenbett, obwohl ich noch ein paar Kleinigkeiten an der Wurfkiste nacharbeiten musste. Neugierig beobachtete sie mich dabei und nach getaner Arbeit wurde dort erst mal ein ausgiebiges Nickerchen gehalten….

  • ...danach ein lecker Fresschen
  • später ein Spaziergang mit Cira
  • Schwangerschaftsgymnastik
  • und als Betthupferl ...
  • ... wie jeden Abend Apfelsinen

Freitag, 7.1.2011 – 36. Trächtigkeitstag

Die sechste Woche ist nun schon angebrochen.
Was gibt es über diese Woche zu berichten??? Dschiny geht es gut!!!

Das unterscheidet eindeutig den Hund vom Menschen. Ihre Taille verschwindet zusehend und Dschiny macht das gar nichts aus. So langsam sind ihre Rundungen auch für Außenstehende nicht mehr zu übersehen … Der Bauchumfang ist von 65 cm auf 73 cm angewachsen. Sie wiegt nun 28,3 kg, hat also bereits 2,8 kg seit dem Ultraschall zugenommen.

Der Taillenschwund ist aber leicht erklärt. Zum einen wachsen die Welpen, zum anderen ist Dschiny nahezu fresssüchtig. Wahrscheinlich würde sie einen ganzen Sack Futter auf einmal vertilgen…. und nicht nur alles, sondern besonders alles was am Wegesrand liegt, wird genauestens auf Fressbarkeit untersucht. Es werden z.B. Delikatessen wie Pferdeäppel aus dem Schnee ausgegraben.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Welpen-Interessenten und vor allem die Kinder werden auf ihre Schmuseeigenschaften getestet und wie bei ihrer letzten Trächtigkeit besteht Dschiny darauf, dass ihr Bauch jeden Abend eine extragroße Streicheleinheit bekommt. Na, das machen wir doch gerne

Die Welpen waren in dieser Woche extrem tüchtig!

Aus Wäller-Walnüssen (wie in der 5. Woche beschrieben) sind in dieser Woche nämlich kleine Wällerwelpen geworden, d.h. im Klartext:

– die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen

– die Föten sehen aus wie Hunde

– Kopf und Rumpf sind unterscheidbar

– das Geschlecht ist bestimmbar

– die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln

– der Herzschlag ist per Stethoskop hörbar

Anmerkung: das haben wir nicht persönlich auf den Wahrheitsgehalt geprüft. Diese Informationen stammen auch aus dem Trächtigkeitskalender und sind als solche zu behandeln.

 

5. Trächtigkeitswoche

Freitag, 31.12.2010 – Silvester

Unser spezielles Highlight zum Jahreswechsel: Dschiny erwartet Babies von Cyrano, das ist wunderbar!

Walnüsse im Bauch
Keine Sorge, diesmal berichten wir nicht von Dschiny´s stetigem Hunger, obwohl der auch einen Bericht wert wäre. Nur so viel: Sie erhält jetzt um einiges mehr Futter, das sie nun für ein gesundes und ordentliches Welpenwachstum benötigt.

Diesmal berichten wir über die Entwicklung der Welpen. Die waren nämlich fleißig und sind in der letzten Woche auf die Größe einer Walnuss herangewachsen.

Weiter steht im Trächtigkeitskalender:
Die Hündin hört auf die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar und die Zitzen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

 

4. Trächtigkeitswoche ???

Mi., 29.12. – Endlich Ultraschall

Dem heutigen Tag haben wir, Freunde, Verwandte, Bekannte und einige Welpen-Interessenten, mit großer Spannung entgegengefiebert.

Eigentlich waren wir uns bereits vor dem Tierarztbesuch sicher, dass Dschiny trächtig ist. Dschiny´s Gelüste auf Apfelsinen, Brötchen mit Käse, ihre Schmuseattacken und die bereits vergrößerten Zitzen – alles deutete schon darauf hin. Außerdem beansprucht sie zuweilen ein Plätzchen in meinem Bett und auf der Couch!!! Sie genießt in vollen Zügen die Annehmlichkeiten einer werdenden Mama. Aber alles das darf sie jetzt.

Somit können wir uns in Ruhe auf die kleinen Fellnasen, die um den 1. Februar 2011 in Battenberg im Bambuswald landen werden, vorbereiten.

Wir freuen uns riesig auf den Familienzuwachs – auf die süßen B´s!!!

Gut zu sehen, ovale Walnüsse! – Die Fruchtblasen! 

 

Wie viele??? – AUF JEDEN FALL MEHR ALS DREI!

Dschiny war total lieb und hat ganz ruhig gehalten, auch als man ihr eine Frisur auf´s noch dünne Bäuchlein rasiert hat  Dschiny wiegt 25,5 kg.

Dass aus diesen kleinen „winkenden“ Würmchen in ein paar Wochen Welpen werden ist fast unglaublich. Die Embryonen sind jetzt ca. 2 cm gross und die kleinen Herzen, die schon kräftig schlagen, haben wir sehr gut erkennen können.

Was sich die Welpen für diese Woche vorgenommen haben:
In dieser Woche bilden sich die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark der Welpen. Die Embryonen haben sich bereits in die Gebärmutterhörner verteilt und eingenistet.. Die Ausbildung der Plazenta hat begonnen. Somit besitzt nun jeder „Welpe“ seinen festen Platz. In 1-2 Tagen können wir bereits von einem Fetus reden und nicht mehr vom Embryo.

Dschiny ist kerngesund, es geht ihr sehr gut und nach dem Ultraschalltermin haben wir erst einmal einen ausgedehnten Spaziergang gemacht. Passend zur glücklichen Stimmung scheint natürlich die Sonne und Dschiny genießt es, sich immer wieder ausgiebig im Schnee zu räkeln.

 

 

Neues aus dem Trächtigkeitskalender

Di., 28.12.10 – Sa., 1.1.11

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwa walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

So., 26.12. – 2. Weihnachtstag

Es sind ruhige und entspannte Weihnachten und unsere Hunde genießen es, dass wir die ganzen Tage zu Hause sind und viel gemeinsam unternehmen. Heute eine ausgedehnte Schneewanderung am Erlebnisberg Kappe in Winterberg. Was für ein Spaß im Schnee – Dschiny ist in ihrem Element – und viele neue Hundebekanntschaften gab es auch.

Unsere Schmusemaus Dschiny kommt jetzt vermehrt in den Genuß, dass sie morgens zum Kuscheln ins Bett darf! So für ca. 10 – 15 min. und sie genießt das total.

Wenn ich ihr dann über´s Bäuchlein streichle meine ich, dass ihre Milchleisten dicker werden! Das ist eigentlich recht früh, aber wenn sie nicht scheinträchtig ist, kommen wir immer mehr zu der Überzeugung, dass sie tragend ist. Ich sonstiges Verhalten spricht auch dafür – und ihr guter Appetit! Ich lese zwar immer, dass eine Hündin in dieser Zeit oft wenig oder keinen Hunger hat und ihr übel ist – trifft aber auf Dschiny offensichtlich nicht zu.

Wir sind so auf den Ultraschall am Mittwoch gespannt!

Der 22. Tag nach der Deckung bzw. die 4. Woche beginnt mit Fr., dem 24. Dezember 2010 – Heiligabend

Auch unsere Hunde bekommen an Heiligabend immer eine kleine Überraschung. Dschiny heute zusätzlich einen ganzen Becher Joghurt! >Schmatz<

Was sagt der Trächtigkeitskalender?
Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit heran gezogen werden. Anstrengende Tätigkeiten sind jetzt zu vermeiden.

Do. 23.12.- Do. 30.12.

Die Organbildung beginnt. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

 

3. Trächtigkeitswoche ???

20. Tag nach der Deckung

Naschkatze könnte man sie jetzt nennen, weil sie einfach immer Hunger hat. Morgens wird als erstes das Vogelhäuschen bzw. der Schnee darunter inspiziert – es könnte ja etwas Fressbares für sie dabei sein, z.B. Haferflocken – hhmm. Besonders steht sie im Moment auf Apfelsinen u. Mangos!!

Abends vorm Fernsehen, wenn wir uns Obst oder Joghurt als Nachtisch holen, kommt sie sofort angeflitzt und bekommt natürlich auch ihren Teil. Gelüste einer Schwangeren?

Nächste Woche ist die Ultraschalluntersuchung, dann wissen wir mehr!

15. Tag nach der Deckung

Dschiny geht es gut. Noch merkt man ihr nichts an, sie ist wie immer und hat einen rießen Spaß im Schnee.

Was sagt der Trächtigkeitskalender?
Die Hündin leidet unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen der Gebärmutter. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

Fr. 17.12. – Fr. 24.12.

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embryonale Bläschen.Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

 

2. Trächtigkeitswoche ???

Di. 14.12. – Do. 16.12.
Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

Fr. 10.12. – Di. 14.12.‘
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Dschiny hat ein Gewicht von 26 kg. Sie fühlt sich pudelwohl und tobt mit Cira durch den Schnee.
Mo. 6.12. – Mi. 8.12.

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.
So. 5.12. – Mo. 6.12.

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
Samstag, 4.12. + Sonntag, 5.12.201017. + 18. Läufigkeitstag

Da ja Samstag der beste Tag sein sollte und es noch dazu schon wieder Wochenende ist, bleibe ich bis Sonntag und Dschiny wurde nochmal an beiden Tagen gedeckt.

Jetzt heißt es abwarten was die zwei Wuselbärchen da in eisiger Kälte zustande gebracht haben.

Freitag, 3.12.2010 – 16. Läufigkeitstag

Neuer Progesterontest und Ultraschall am Vormittag – es sieht sehr gut aus. Dschiny ist in der Standhitze, der beste Tag zum Decken ist heute, noch besser morgen. Wieder beim Rüden angekommen, zeigt sich dieser eher zurückhaltend, obwohl Dschiny ihm eindeutige Avancen macht. Er will einfach nur spielen, Dschiny möchte mehr. Was tun??? Sie mögen sich doch?

Der Fall der Fälle kann immer eintreten, nämlich dass Rüde und Hündin aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht zusammen kommen. Der Tierarzt gibt uns den Rat, wenn möglich einen anderen Rüden zu nehmen. Hier habe es offensichtlich keinen Zweck, weiter zu warten. Gut, dass wir wirklich einen weiteren Rüden in die Auswahl genommen hatten. Also schnell mit Inge, der Deckrüdenbesitzerin des Briardrüden Cyrano, telefonieren und ab die Post nach Bielefeld – und zwar sofort. Nach 3,5 Std. bei Schneetreiben u. Glatteis kommen wir in Bielefeld an. Nach ca. 10 min. Beschnuppern und Kennenlernen kommen die beiden gleich „zur Sache“.

Mittwoch, 1.12.2010

Es ist der 14. Tag, wir machen den 1. Progesterontest. Nach Auskunft des TA hat Dschiny noch 2 Tage Zeit.

Samstag, 27.11.2010

Am 10. Tag der Läufigkeit fahre ich mit Dschiny nach Braunschweig zu dem Wällerrüden Boomer.

Dschiny wird am 18.11.2010 heiß!!!

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
Der kleine Conrad sucht noch eine Familie

Ein kleiner Prinz sucht noch eine liebevolle, aktive und verantwortungsvolle Familie.  Er ist … weiterlesen ...

A-Wurf hat Geburtstag

28.10.2017 Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre!  Herzliche Glückwünsche! Abi-Lou, Aika, Alfonso, … weiterlesen ...

Dschiny´s 10. Geburtstag – 15.10.17

Meine treue Begleiterin, mein Seelenhund und wunderbare Freundin, meine bezaubernde Dschiny  Alles … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide