Aktuelles, Neues, Welpen …

9. Woche C-Wurf -> Cleo v. Bambuswald + Fanpost der neuen Familien

Ostersonntag – 31.3.2013

C l e o

Durch eine Blasenentzündung und Nierenstauung (eU ektopischer Ureter) ist bei unserer süßen Cleo eine OP notwendig geworden.

Definition eU und was nach der OP beschlossen wurde. 

Die Harnleiter führen von der Niere zur Blase. Diese Harnleiter sollten an einer bestimmten Stelle in die Blase münden, damit der Urin optimal in die Blase laufen kann, ohne dass es zu einem Rückstau kommt.   Hat ein Hund eU, münden die Harnleiter an der falschen Stelle in die Blase

Man wird ihr am Dienstag nach Ostern die linke Niere entnehmen, damit sie sich danach, genau wie ihre Geschwister, zu einer fröhlichen und unternehmungslustigen Hündin entwickeln kann.

Nach ihrer Entlassung, voraussichtlich Ende nächster Woche, und ihrer Genesung bei uns steht lt. der Ärzte einem normalen Leben nämlich absolut nichts im Wege.

Dann kann sie wieder durch die Gegend wuseln (schaut euch die Videos an) und sich auf ein schönes Hundeleben freuen. http://waeller-vom-bambuswald.de/8-woche/

Ihre zukünftige Besitzerin ist vom Kauf zurückgetreten.

Daher suchen wir eine neue, nette Familie die bereit ist, mit einer super lieben Wällerhündin das eigene Leben zu bereichern!

P1090551

Cleo – sie ist etwas ganz Besonderes. Sehr lebenslustig, mutig, quirlig, neugierig und drahtig gebaut. Sie hört bereits auf ihren Namen und kann sich übermäßig freuen.

Liebe kleine Cleo,

alle Deine Geschwister ziehen in diesen Tagen zu ihren neuen Familien – sozusagen als kleine Osterhasen.

Wir sind unendlich traurig, dass wir dich vor deiner OP am Dienstag nicht noch mal zurück in den Bambuswald holen durften. So kannst du dich nicht einmal von deinen kleinen Kumpels verabschieden.

Statt dessen sitzt du ganz alleine, einsam und verlassen in der Uniklinik in Giessen, ohne deine Mami, ohne uns und ohne Schnuffeldecke, die dich wenigstens an dein Nest im Bambuswald erinnern könnte.

Sei stark kleine Cleo – aber wir wissen, dass du das ja sowieso bist. Wir versuchen alles, damit auch du eine ganz ganz tolle Familie bekommst, die dich aufnimmt und dich liebt.

Aber vorher kommst du zurück in den Bambuswald, wo wir und deine Mami Dschiny sehnsüchig auf dich warten und dich verwöhnen werden. Du wirst alles so vorfinden wie es war, als zu uns so plötzlich verlassen musstest. Spielplatz im Wintergarten und Welpenspielplatz mit allen Gerüchen deiner Geschwister, versprochen!

Kleine mutige Cleo, du schaffst das – wir wissen das, wir vermissen Dich, warten auf Dich und denken an Dich.

Dschiny, Ute, Lothar, Lisa, Cira, Ina, Micha, Peggy, Michaela, Anja und alle Familien deiner Geschwister.

Kopie von P1100675

Hallo Ute,

die besten Wünsche für Silbermond, und dass alles soweit klappt mit der OP. Wie du weißt hatte ich Sie ja besonders ins Herz geschlossen! Trotzdem ein paar ruhige Ostertage!

Viele Grüße Andrea und Ingo

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Wir drücken der kleinen, süßen Cleo für Morgen alle Pfoten und Daumen!
Seid alle herzlich gegrüßt,
Benito und Familie

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Viel Glück kleine Cleo, wir drücken ganz fest alle Daumen und Pfoten.
Micha und Elli

Dienstag, 2. April 2013

Liebe Ute, liebe Cleo,
Wir drücken schon den ganzen Tag die Daumen, dass mit der OP alles gut geht/gegangen ist. Cleo, fühl dich fest gedrückt und einen dicken brüderlichen Schmatzer von Cooper anbei, halte durch, bald wird es dir wieder super gehen und auch du wirst eine wundervolle Familie finden! Wir drücken weiterhin fest die Daumen für deine Genesung und deine Zukunft! Liebe Ute, dir schicken wir viel Kraft, ganz viele gute Gedanken und Durchhaltevermögen! Dicke Umarmungen von uns Allen!
Catarina mit Cooper & Co.

14.00 h – Der erste Schritt ist erfolgreich geschafft!

Heute Mittag wurde die kleine Süße operiert, die linke Niere wurde entnommen, alles ist ohne Probleme verlaufen. Die andere Niere sieht gut aus, die Werte auch und eine entsprechende Nachuntersuchung erfolgt morgen Vormittag. Wenn es auch da keine Beanstandungen gibt, dürfen wir sie bereits morgen Nachmittag nach Hause holen!!!  😆   😉  🙂 Nach dem Fäden ziehen in 10 Tagen dürfte Sie theoretisch in ein neues Zuhause umziehen.

Und noch eine gute Nachricht: Des gibt bereits 2 Familien, die großes Interesse haben, Cleo in „ihr Rudel“ aufzunehmen. Beide würden sie als Zweithund dazu nehmen. Ich bin so froh und freue mich schon, mit diesen heute Abend Kontakt aufzunehmen.

Wir freuen uns unendlich, dass die OP gut verlaufen ist, und dass es der kleinen Cleo den Umständen entsprechend gut geht! Gute Besserung und schnelle Heimkehr in den Bambuswald.

 Benito und Familie

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Liebe Ute, wir haben die letzten Tage oft an Cleo gedacht und sind sehr froh das alles gut gegangen ist. Wäre ja super wenn sie eine liebe Familie bekommen würde. Übrigens unser Cookie ist ein ganz süßer (B)engel. Neuigkeiten und Bilder von Cookie werden folgen.

Viele liebe Grüße von Petra, Kurt, Jessi und Cookie

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Liebe Ute,
wir sind unendlich erleichtert, dass die OP soweit gut verlaufen ist. Wir drücken weiter alle Daumen und Pfoten die wir haben und wünschen eine schnelle Genesung für die kleine Cleo!!! Und für dich Ute gibts ein Stärkedrücker!!!
Nicole, Steffen, Kevin, Lars, Zkadee und Halbbruder Anton

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Liebe Ute,
auch wir drücken der süßen Cleo ganz fest alle Daumen. Nachdem nun Noemi bei uns ist können wir – so glaube ich- Deinen Schmerz noch etwas besser nachvollziehen. Wir wünschen Dir viel Kraft für diese schwierige Zeit und hoffen mit Dir, dass sie heute wieder zurück in den Bambuswald darf. Dort hat sie mit Sicherheit die beste Pflege, die sie sich nur wünschen kann. Wir wünschen ihr auch eine ganz liebe neue Familie in die sie dann auch ganz schnell umziehen darf.
Alles, alles Gute aus Ulm
Gitta mit Dubaku, Noemi &Co.

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Oh, bin ich froh, dass es der kleinen Maus wieder gut geht. Wir haben mit gezittert.
Auch von uns alles liebe und Gute.
Hoffentlich bekommt sie einen schönen Platz.
Grüsse aus der Schweiz
Eveline und Urs mit Cira

Mittwoch, 3. April 13

Heute Mittag um 11.45 h kam der erlösende Anruf aus der Tierklinik Giessen: „Frau Eckhardt, Sie können Ihre kleine Cleo heute abholen“. Mein Herz hat einen Freudensprung gemacht und ich auch…. quer durch´s Büro.

IMG_4152

.

Hier ist sie schon wieder im Bambuswald. Nach einer ordentlichen Portion Futter und einem Nickerchen liegt sie hier ganz entspannt mit schickem Body im  heimischen Wintergarten und genießt die Körperwärme. 😉

Sie hat in der einen Woche schon etwas abgenommen, aber gewachsen ist sie auch! Außerdem hat sie längeres Fell bekommen (leider unter dem kleinen Roten versteckt), große Pfoten und einen kleinen witzigen Bart.

.

Sie ist ganz ruhig und sehr verschmust, aber auch aufmerksam und interessiert. Sie hat schon draußen den Welpenspielplatz beäugt und hier und da inspiziert und auch hier und da ihre Pipipfütze hinterlassen. Hätte nie gedacht, dass ich mich mal so über Pipi freuen würde.

Wie schön…. und kaum zu glauben, denn erst gestern war die OP des ektopischen Ureters der linken Seite. Eine Blasenentzündung bzw. ein Nierenstein, wie auch noch nach ihrer Einlieferung in die Justus-Liebig-Universität zu Prof. Dr. M. Kramer vermutet wurde, hatte sich nicht bestätigt. Ein kleiner Schnitt ist das auch nicht gerade,  schaut mal …

IMG_4130

Und so kam sie uns entgegen gelaufen, mit Halskrause und ein wenig wackelig auf den Beinchen…

IMG_4140

.

An den Trichter hatte sie sich scheinbar schon gewöhnt. Sie mußte ihn auch über Ostern tragen…

Der Trichter ist fast größer als der Hund.

Und gefreut hat sie sich, als sie uns sah. Mit dem Schwänzchen hat sie gleich gewedelt und sie macht die gleichen Grunztöne wie Dschiny, wenn sie sich freut. 😆

Alles in allem macht sie heute Abend einen sehr ausgeglichenen Eindruck.

.

Ich habe nicht das Gefühl, dass sie verstört ist oder so etwas. Davor hatte ich ehrlich gesagt schon Angst, nach den vielen Tagen alleine in der Klinik – als so kleiner Wurm.

Sie schaut, beobachtet, wenn ich sie rufe kommt sie und freut sich. Was will man mehr nach so kurzer Zeit …..

Wir haben ihr eine Kuschelnest hergerichtet, darin hat sie die erste Runde tief und fest geschlafen, jetzt hat sie es sich auf der Decke gemütlich gemacht.

IMG_4154IMG_4162

Ich glaube, dass sie sich recht bald erholen wird und bin gespannt, wie es weiter geht ….

IMG_4150

Donnerstag, 4. April 2013

Cleo hat die Nacht kuschelig eingepackt in ihrem neuen Hundekörbchen verbracht. Sie geht mit mir raus und macht vorschriftlich ihr Bächlein und  das große Geschäftchen. Alles geht natürlich sehr langsam, kann man sich vorstellen. Heute Morgen hatte sie auch Schmerzen, das merkt man ihr sofort an, aber nachdem sie ihre vorgeschriebenen Medikamente bekommen hatte, war alles nach kurzer Zeit wieder gut.

Es ist eigentlich nicht viel, was sie bekommt – neben ihrem Schmerzmittel lediglich ein geeignetes Antibiotikum für eine gewisse Zeit. Danach sollte alles in Ordnung sein. Sie benötigt weder Diätfutter, denn ihre rechte Niere funktioniert komplett normal, noch irgend welche anderen Medikamente. Eine regelmäßige Kontrolle alle 6 Monate beim Haustierarzt wird aber empfohlen.

Vorhin hat sie versucht, mit ihrem Lieblingsgummiball zu spielen!

P1110612

Nicht nur die häßlich Narbe, sondern auch die große, kahl rasierte Stelle wird bald nicht mehr zu sehen sein, kleine Cleo.

Ich bin den kompletten Tag um sie herum, so dass ich sehen würde, ob sie versucht ihre Narbe zu lecken, oder Dschiny. Dies ist derzeit noch nicht der Fall, daher erspare ich ihr den bl… Trichter. Muß ich kurz weg, dann geht es leider nicht anders. Nachts bekommt sie ihren Body an, mit Trichter schlafen fände ich auch nicht so prikelnd…

… und morgen bekommt die süße Cleo Besuch von einer ganz lieben Familie 😆 😉 😆

..

Liebe Ute, liebe Cleo,
Freuen uns RIESIG das Cleo alles gut überstanden hat und nun wieder bei euch ist. Die süße Maus sieht wirklich gut aus und sie macht den Eindruck als ginge es ihr nun viel besser. Liebe Cleo, weiterhin gute Genesung, erhol dich gut und genieß die Fürsorge und Geborgenheit, die du nun voll und ganz für dich hast. Hast es dir verdient! Wir drücken weiterhin die Daumen bei der Suche/Entscheidung für eine neue Familie für dich. Liebe Ute, dicke Umarmung von uns und einen feuchten Schmatzer von Cooper! Catarina mit Cooper & Co.

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Das sind guten Nachrichten – klein Cleo wieder im Bambuswald.
Liebe Ute, ich wünsche Dir, dass alles mit Cleo so läuft, wie Du es Dir wünscht.
Nachdem alles so gut lief, kann es ja nur noch bergauf gehen.
Liebe Grüße
Gitta mit Dubaku und Noemi

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Hallo Ute& Rudel , wir sind so froh das die kleine Cleo es geschafft hat , es zerreißt einem das herz wenn man sie sieht mit ihrem großen Bauchschnitt.Wir wünschen ihr ein ganz tolle Familie mit viel Liebe für Cleo!!!! Weiterhin gute Besserung!

L.G. Doris Bo & Gerhard

http://waeller-vom-bambuswald.de/wp-content/uploads/2013/04/hunde-linie.gif

Liebe Ute,
Oh wie schön , da geht uns echt das Wäller Herz noch weiter auf ,es ist wirklich rührend wie du Ute dich kümmerst und der kleinen Hübschen ihre Rückkehr gemütlich und vertraut gestaltet hast ,klasse das offensichtlich alles ohne größere Traumatisierung abgelaufen ist und deine gute Sozialisation schon ausreichend Urvertrauten und Stabilität in die kleine Hundeseele gelegt hat .
Hoffentlich heilt jetzt alles gut und die neue Familie liebt ,hegt und pflegt Cleo wenn sie sie zu sich nimmt .
Seid ganz lieb geknuddelt von Christina, den Jungs und BHANU

.

Freitag, 5. April 2013 –  3. Tag wieder Zuhause

P1110656

Bis Donnerstagnachmittag, 24 Std. seit ihrer Entlassung aus der Tierklinik, und auch den restlichen Tag verbrachte die Maus vorwiegend mit viel schlafen. Wir bekamen inzwischen durch ihr Verhalten mehr und mehr mit, dass ihr nicht nur womöglich die lange Narbe, sondern vielmehr auch andere Körperteile weh taten. Das linke Beinchen, denn sie humpelte leicht, das Hinterteil, das man nur vorsichtig berühren durfte. Eine kleine Tablette in ihr Mäulchen zu geben, wie wir es zig mal vor der OP ohne Probleme gemacht hatten, war auch nicht mehr möglich. Sie jammerte, beim Versuch ihr das Mäulchen zu öffnen, sofort los. (Ich bin froh, dass ich nicht weiß und gesehen habe, wie so eine OP von statten geht.) Also gab es ab sofort jegliche Medizin nur noch in mundgerechten Leberwursthäppchen eingepackt…. und das schmeckt ihr vorzüglich. 😀

P1110642

.

Heute habe ich damit angefangen, ihr zusätzlich alle 4 Std. 3 Globuli Arnica zu geben, was ehrlich gesagt Wunder wirkt.

Dschiny bekommt von mir auch immer Arnica nach der Geburt. Man kann es einfach nur empfehlen, gerade nach OP´s ist es eine deutliche Hilfe und sehr gut für einen schnelleren Heilprozess.

Sie ist heute Nachmittag schon wie ausgewechselt, fühlt sich scheinbar viel wohler, frißt viel besser.

Am liebsten knackiges Welpenfutter, das ganz kurz zuvor mit warmem Wasser eingeweicht wurde und mit etwas Honig – aus der Hand. Hmmm, lecker…  😉 Aber auch mit Joghurt schmeckt´s supi ….. da schmatzt unser kleiner Sonnenschein und uns geht´s dann auch gut.

P1110619 (2)

Sie genießt es sehr, all unsere Aufmerksamkeit zu bekommen und rund um die Uhr verwöhnt zu werden.

Neben all den Neuigkeiten, Tiefs und – juchhuu – jetzt auch Hochs um Cleo, möchte ich ihre 9 Geschwister auch nicht zu kurz kommen lassen. Wunderbare Mails, SMS und was es sonst noch so an Nachrichtenübermittlungen gibt, nicht zu vergessen natürlich die vielen langen Telefonate, haben mich erreicht.

Viele bunte schöne Nachrichten gibt es von bunten, fröhlichen Tagen mit neuen kunterbunten Wäller-Fellnäschen:

Nachrichten von Cosmo

Hey Ute,
das Winseln war durchaus im Rahmen. Es war nicht laut, dafür aber herzzerreißend….
Ich hätte nicht gedacht, dass wir die Kinder so stark bremsen müssen. Jetzt hat aber auch Nike eingesehen, dass er ein Baby ist, dass er seine Ruhe braucht.
Erstaunlich finde ich, dass er so stubenrein ist. Ich hatte mir Nachts zwar ’nen Wecker gestellt, aber Cosmo kam einfach zu mir, und hat mir das Gesicht abgeleckt, und dann sind wir rausgegangen. Wir haben leider kein Kiderbett für Cosmo, und auch keinen großen Pappkarton oder ähnliches. Ich habe auf ’ner Matratze neben ihm gelegen, manchmal er mit bei mir… Es scheint so zu funktionieren. Dann kann er auch seinen Schlafplatz selbst aussuchen.

Ich habe das Gefühl, dass er jetzt schon angekommen ist. Er schläft viel länger, und unsere Kinder schleichen an ihm vorbei, um ihn nicht beim Schlafen zu stören.

Liebe Grüße von den 5 aus Filderstadt,
Andreas

Zuhause

’n Abend,
super, dass die OP gut verlaufen ist. Cleo wird sich bestimmt schnell erholen!

Unser Cosmo tobt mittlerweile durch den Garten, unglaublich! Die letzte Nacht hat er bis 6.00 Uhr durchgeschlafen. Man freut sich da wirklich schon wie bei einem Kind.
Samstag beginnt die Welpenschule. Da bin ich mal gespannt.

Liebe Grüße,
Andreas

 

Nachrichten von Chisa

Liebe  Ute, lieber Lothar,

wie gestern schon kurz am Telefon berichtet, haben Chisa und wir die Fahrt gut überstanden. Chisa hat die meiste Zeit auf meinem Schoß geschlafen oder lag ruhig da. Ich denke, die Motorengeräusche haben sie eingelullt.

Wir haben zwei Pausen gemacht, mit  ihr gespielt  und sie hat ihren Osterhasen zerkrümelt und aufgefressen.

Zuhause hat sie mit uns rumgetollt von Schlafen keine Spur. Neugierig saß sie vor dem Fernseher. Ich denke, dass Chisa heute  Nacht den meisten Schlaf abgekriegt hat. Bis zwei Uhr Nacht habe ich auf jedes Geräusch von ihr gehört. Als ich endlich eingeschlafen war, ist sie auf gewacht und Gerhard ging mit ihr raus. Gegen vier Uhr morgens war ich dann draußen. Erst Pippi, dann wieder rein, dann wieder unruhig, wieder raus, Regenwurm gefunden, und dann das große Häufchen gemacht. Um halb sieben nach neuer Zeit sind wir dann aufgestanden.

Zwischenzeitlich waren wir auf der Wiese beim Tollen, es liegt wieder etwas Schnee und Chisa hat die Nase in jeden Schneehaufen gesteckt. Heute Morgen war sie für eine halbe Stunde etwas unleidig, ich denke sie hat die Dschiny und ihre Geschwisterchen gesucht. Eine Gummikrabbe die laut quietscht und kleine Apfelstückchen lenken sie immer wieder sehr schnell ab.

Das war der erste Bericht von Chisa, Gerhard wird noch ein paar Fotos schicken. Ganz ganz viele liebe Grüße von uns Dreien und wir drücken der Cleo für morgen ganz fest die Daumen.

Gerhard, Vera und die kleine Chisa.

—–

Liebe Ute,

Jetzt ist die kleine Chisa den vierten Tag bei uns. Keiner von uns beiden würde sie wieder hergeben. Bei Dir war sie ja oft mit vielen Menschen zusammen. Wir hatten zwischenzeitlich zweimal Kurzbesuch, einmal war Gerhards Sohn mit Freundin da. Was macht die Kleine? Sie fremdelt. Sie kommt dann immer ganz dicht zu einem von uns beiden und schaut sich erst mal alles aus sicherer Entfernung an. Ansonsten ist sie ein richtig kleiner Wirbelwind, Hauptsache, einer von uns ist in ihrer Nähe.

Fressen ist ihre große Leidenschaft. Bei ihr kann man nach 5 bis 10 Minuten nichts wegstellen, der Fressnapf ist immer bis auf das letzte Krümelchen leer geputzt und das in Windeseile. Wir üben fleißig Sitz mit ihr, was zur Folge hat, wenn sie in die Küche kommt und mich sieht, setzt sie sich und schaut mich mit ihren wunderschönen Augen erwartungsvoll an. Da fällt meist ein Leckerli ab.

Sie ist putzmunter und hält uns ganz schön in Bewegung. Nachts steht Gerhard auf und geht mit ihr raus wenn sie unruhig wird. Und so gegen 5 Uhr ist es mein Part. Meist hat sie um diese Uhrzeit schon ziemlich viele Flausen im Kopf und will spielen – ich möchte aber gerne noch eine Stunde schlafen. Heute Morgen hat sie sich dann meinen Hausschuh geschnappt und in ihr Lager geschleppt und darauf geschlafen. Ein Hemd von Gerhard fand sich heute Morgen auch in ihrem Schlaflager. Es geht nichts verloren 🙂 Hoffe dass ich heute Abend noch ein paar Fotos schicken kann.

Dir und Lothar ganz viele liebe Grüße von uns allen. Drück alle deine tollen Fellnasen von uns.

Vera, Gerhard und Chisa.

 

Nachricht von Carla

Hallo liebe Ute,

schon sind zwei aufregende Tage mit Carla und der Familie vergangen.

Sie ist einfach unglaublich! Sie ist so cool. Da kam ganz unverhofft der temperamentvolle Dackel meiner Schwester. Sie hat ihm die Zähne gezeigt, dass er Angst bekam!

DSC01639

.

Selbstbewusst hat sie schon drei Löcher in den Garten gebuddelt. Sie arbeitet schon sehr effizient…Wenn ich „Pipi“ sage, macht sie das.(meiner Familie bleibt der Mund offen)

Sie ist so lieb,ist aber auch spritzig und intelligent. Wir haben alle so Freude an Carla. Sie ist wunderbar vorbereitet auf ihr neues Leben. Jetzt fahren wir gleich nach Rafz, wo neue Eindrücke auf sie zukommen.

Viele Grüsse bis zu den nächsten News

Alles Liebe Rita , die Broschüre habe ich durchgelesen. Ganz toll gemacht.

.
Nachricht von Cooper

Liebe Ute,

nun ist der erste Tag mit unserem neuen Familienmitglied schon fast rum… Was soll ich sagen, wir sind alle schwer begeistert und er denke ich auch!! Die Nacht war relativ ruhig, ich habe deinen Rat befolgt und ein Babyreisebett als Nachtquartier gewählt, nach kurzem Gemecker, ist er dann auch gleich eingeschlafen. Wenn er wach wurde, kurz pieseln gehen vor der Tür und dann gleich weiter schnorcheln!

image5

Es werden immer alle Familienmitglieder freudig begrüßt, auch wenn sie nur kurz das Zimmer verlassen hatten! Er kugelt sich gleich auf den Rücken und lässt sich ausgiebig den Bauch kraulen. Ein Schmusebär vorm Herrn!!

Fressen könnte er glaube ich immer, er schaut zumindest immer in seine Schüssel ob nicht doch wieder was drin ist. Viel schlafen, spielen, fressen, kurze Spaziergänge, schmusen im stetigen Wechsel!

So sah unser erster Tag aus, und wie wir finden sieht er mehr als zufrieden aus! Das war unser erster Tag, anbei ein paar Fotos.

Wie immer ganz herzliche Grüße und einen dicken Hundeschmatzer von Cooper anbei!

Herzlichst

Catarina  und Co.

 

Nachricht von Chaya

Halli hallo ihr Lieben,

Gott sei Dank, Cleo geht’s dementsprechend gut. Ich muss sagen, sie sieht auch recht fidel aus.

Auch bei uns neigt sich ein ereignisreicher Tag für Chaya dem Ende zu. Aufzug fahren, eine kleine Trainingseinheit, spazieren gehen, Garten unsicher machen und als Abschluss Besuch im Stall und Pferde kennen lernen.Sie meistert das großartig. Sie saugt auf und will auch lernen und tut das sehr schnell, gigantisch.

Jetzt liegt sie total platt im Wohnzimmer und schläft seelenruhig.

Sie ist wirklich ein absoluter Traum. Danke Ute für diesen wunderbaren Hund!!!

Viele liebe Grüße von uns allen und einen dicken Knutscher von Chaya!!!

 

Nachricht von Cookie

Servus Ute,

als erstes müssen wir uns bei dir nochmals für diesen tollen Kerl bedanken. Cookie ist wirklich sehr ausgeglichen, aufmerksam, schlau, raffiniert und manchmal auch etwas frech. Macht er etwas Unerlaubtes hört er bei einem „Nein“ sofort auf. Nachts war er von der ersten Nacht an sauber, was uns den Neid anderer Hundebesitzer einbrachte. Am Tag hat es am Anfang nicht so ganz geklappt, aber seit drei Tagen ist er sauber.

daheim2

Er wächst und gedeiht, inzwischen hat er fast 7 kg. Heute ist Kurt mit ihm im Hundehänger zum Gassi gehen gefahren, das werden wir jetzt öfter machen ist praktischer als mit dem Auto.

Er war auch schon auf seiner ersten Geburtstagsfeier dabei, mit vielen Kindern die mit ihm gespielt haben, zwischen durch hat er geschlafen und war absolut relaxt.

Die erste Woche hat Kurt Elternzeit genommen, die 2. und 3. Woche bin ich Zuhause und danach geht er in den Vormittagskindergarten bei meinen Eltern.

 

Liebe Grüße aus dem Süden

Petra, Kurt, Jessi und Cookie

Tolle E-Mails, vielen Dank, das freut mich alles riesig!!! Leider konnte ich die Texte der SMS usw. nicht einstellen.

Die 9. Woche schließt jetzt ihre Pforten. Cleo´s und weiteren Neuigkeiten und könnt Ihr ab morgen in der 10. Woche anklicken.

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
Der kleine Conrad sucht noch eine Familie

Ein kleiner Prinz sucht noch eine liebevolle, aktive und verantwortungsvolle Familie.  Er ist … weiterlesen ...

A-Wurf hat Geburtstag

28.10.2017 Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre!  Herzliche Glückwünsche! Abi-Lou, Aika, Alfonso, … weiterlesen ...

Dschiny´s 10. Geburtstag – 15.10.17

Meine treue Begleiterin, mein Seelenhund und wunderbare Freundin, meine bezaubernde Dschiny  Alles … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide