Aktuelles, Neues, Welpen …

6. Woche D-Wurf

Möge stets ein guter Engel Hüter eures Lebens sein

Donnerstag, 18. Dez. 2015 – 37. Tag – Hallo 6. Woche!

 

Galerie der 6. Woche befindet sich ganz unten auf dieser Seite

Es ist unglaublich – wir können bald einen kleinen Geschenkeladen aufmachen. Hier mal nur ein Teil der vielen hübschen, leckeren Mitbringsel und Geschenke für unseren wunderbaren D-Wurf! Vieles ist nämlich bereits genüsslich von Dschiny und Cira verspeist worden oder gehört inzwischen zu Welpis Spielesammlung.

Ganz ganz herzlichen Dank Ihr lieben Besucher alle!

P1240168

„Nine stars are born“ – an dieses Ereignis soll mich dieser Glücksbringer immer erinnern. Das zusätzliche „D“ an dem Armband steht für den D-Wurf.

P1240236Ich war total gerührt – werde es natürlich immer tragen!  😀

Lustiges Toben, Üben und Spielen ist bei den Bamboos nun an der Tagesordnung. Sie messen sich in Macht, Kraft und Dominanz. Kleine kurze Spiel-Kampf-Attacken sind zu beobachten. Wer ist stärker und wer unterwirft sich lieber? (Oder wer kann das neue Zelt zuerst zerlegen) Dieses Video ist heute Nachmittag entstanden.

Wenn sie jetzt beißen, ist das schon ein ganz anderes Gefühl. Manchmal hört man einen Welpen weinen, dann hat´s der Bruder oder die Schwester zu sehr ins Ohr, Bein oder Rute ab bekommen. Kleine fiese spitze Zähnchen bohren sich auch bei uns in weiche Haut. Feste Kiefer malmen in alles, Füße, Beine, Pullover …. nicht´s ist sicher. Eine angeborene Beißhemmung gibt es nicht, wir müssen ihnen Einhalt gebieten und deutlich zeigen, dass es uns weh tut.

V o r s c h a u

 

Montag, 05. Jan. 2015 – 10.00 Uhr – Wurfabnahme, d.h. Besuch unseres Tierarztes bei uns Zuhause zum Chippen, Impfen und Untersuchen (incl. Wesenstest) der Welpen.

 

Mittwoch, 07. Jan. 2015 – ab 9.00 Uhr – eU-Untersuchung  (Ultraschall) durch Frau Dr. Hartmann an der Justus-Liebig-Universität Giessen.

 

Die Wurfabnahme

Jeder Züchter, der mit seiner Zucht in einem anerkannten Verein registriert ist, lässt seine Welpen ca. in der 8.Woche von einem kompetenten Fachmann begutachten. Der Tierarzt, der die Zuchtstätte betreut kennt die Unterbringung sowie das gesamte Umfeld der Hunde des Züchters, den Gesundheits- und Pflegezustand der Zuchttiere, weil er im Vorfeld den Zwinger regelmäßig inspiziert hat.

Bevor nun der Welpe in der 8. Lebenswoche den Bambuswald verlässt, wird eine so genannte Wurfabnahme durchgeführt. Jeder Welpe wird genau in Augenschein genommen. Dabei wird das Verhalten (ängstlich, scheu, zurückhaltend, oder frei und offen) sowie der allgemeine Gesundheitszustand bewertet. Der Tierarzt prüft, ob der Welpe normal hören und sehen kann, ob der Kiefer die richtige Stellung aufweist (Schere, Zange, Vor- Rückbiss) – Scherengebiss ist erwünscht – und ob die Schleimhäute normal sind, ob die Augen und Ohren frei von Entzündungen oder Parasiten sind. Mit dem Stethoskop wird der Welpe auf normale Herz- und Lungenfunktion überprüft.

IMG_3843

Wurfabnahme des C-Wurf – hier mit Chewbacca

 

Die Rute wird auf Vorliegen einer Knickrute untersucht, der Bauch wird auf das Vorhandensein eines Nabelbruchs abgetastet und beim Rüden wird kontrolliert, ob sich die Hoden bereits im Hodensack befinden, beziehungsweise ob sie tastbar sind. Die beim Züchter durchgeführten Entwurmungen werden dokumentiert.

Schließlich wird der Welpe geimpft. Die durchgeführten Impfungen werden in den EU-Heimtierausweis eingetragen. Diese umfangreiche Wurfabnahme kann keinesfalls durch einen Zuchtwart ohne tiermedizinische Kenntnisse erfolgen.

 

Durch einen/unseren erfahrenen Tierarzt besteht für uns, den Züchter und den Welpenkäufer die Sicherheit, dass sich der Welpe zum Zeitpunkt der Begutachtung in einem Top-Gesundheitszustand befindet.

 

eU – Ektopische Ureter

Beim gesunden Hund transportiert der Harnleiter den in den Nieren produzierten Urin in die Blase. Die Blase ist nach außen durch einen Schließmuskel von der Harnröhre getrennt. Beim Urinieren geht der Schließmuskel auf und die Blase kann sich entleeren.
Unter einem ektopischen Ureter versteht man einen Harnleiter der nicht an der richtigen Stelle mündet. Das bedeutet, dass der Harnleiter zu weit hinten mündet, z.B. direkt in die Harnröhre oder in die Scheide.

Bei uns, den Wäller-Freunden im IHR e.V. werden nur noch untersuchte Hunde zur Zucht eingesetzt, d.h. um unserem Anspruch auf Zucht gesunder Hunde gerecht zu werden und um zu verhindern, dass sich dieses Problem einschleicht und ausbreitet, werden nur noch eU-frei geschallte Wäller und Briards zur Zucht eingesetzt.
Die Ultraschalluntersuchung wird ohne Narkose durchgeführt und wird sogar von noch nicht abgesetzten Welpen problemlos toleriert. (So brauch auch beim erwachsenen Hund nicht mehr der komplette Bauch kahl rasiert zu werden.)

Nur bei Hunden, bei denen kein Hinweis auf eine erblich bedingte Erkrankung der Ureteren diagnostiziert wurde, besteht keine Zuchteinschränkung gemäß den Richtlinien der Wäller-Freunde im IHR. e.V.

Keine Zuchterlaubnis erhalten Hunde, wo eine Abweichung der Ureterenmündungen, d.h. ektopischen Ureter in einer leichteren Form festgestellt wurde, oder Hunde, bei denen ein/beide Ureter(en) eindeutig ektopisch mündet/münden.

Die Wäller-Freunde im IHR e.V. haben in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität Giessen einen Auswertungsbogen entwickelt. Die Hunde werden von den Tierkliniken oder bei den Tierärzten, welche die Erfahrung und das Equipment dazu haben untersucht und die Daten werden dann zentral bei Frau Dr. Hartmann in Giessen ausgewertet um ein einheitliches Ergebnis zu erhalten, vergleichbar mit den HD-Auswertungen.

Und da sich einige der Welpenfamilien des D-Wurf  mit dem Gedanken tragen, ggf. die Zuchtzulassung (ZZL) mit ihrem Wäller zu machen, werden mit der Untersuchung bereits jetzt die richtigen Weichen gestellt.

 

Freitag, 19. – Dienstag, 23. Dez. 2014 – die Zeit rennt

 

Die sechste Woche ist vollendet und es gab vieles zu erleben….

Ob Ihr es glaubt, oder nicht: Ich kann die kleinen Bamboos rufen und sie kommen alle schnell angelaufen. Sooo süß! Sie verschenken ihre Liebe. Einfach nur so.

P1240329

Wunderbarer 4. Advent 🙂

Wir üben und bieten den Bamboos jetzt zusätzlich den Aufenthalt in der Box, um es Euch später zu erleichtern. (Danke Familie König für das zur Verfügung stellen)

P1240252

.

Wie Cesar Milan in seinem Buch schreibt, kennen die Welpen mit 6 Wochen noch keine Angst.

Sie erleben die Box im Moment auch als Lieblingsschlafplatz, der immer zur Verfügung steht. So soll es später ja vielleicht auch sein.

Für uns ist es zusätzlich von Vorteil, denn in der Box werden einige von Ihnen ihre erste längere Fahrt zur Uni Giessen zwecks eU-Untersuchung antreten.

 

 

Wenn die Welpen hungrig sind oder sonst etwas wollen, melden sie sich sehr lautstark. Die Spiele miteinander sind spannend zu beobachten und für viele Lacher gut. Da wird dem einen in die Schnauze gebissen, da sie noch so gut nach Futter schmeckt, dem anderen in den Schwanz…. schlafen die einen, hüpfen die anderen auf sie drauf und alle sind wieder wach.

Auch noch eine Anmerkung zu den Schlafstellungen der Welpen. Wir können oft nicht verstehen wie man so schlafen kann, der Kopf hängt nach unten, der eine liegt ganz unter den anderen Welpen versteckt ….. und es macht wirklich viel Freude den Zwergen zuzuschauen. Hier mal ein Foto, wo sie hübsch verteilt im Gehege liegen.

P1240391Damit man jeden einzelnen mal genau inspizieren kann, folgen Fotos der „B(e)ngelchen“ in der Reihenfolge ihrer Geburt.

P1240416P1240412P1240420 - Kopie

 

 

 

P1240397P1240395

 P1240406

 

 

 

P1240398P1240403P1240415

 

Vorgestern bekamen sie ihren ersten Markknochen. Er wurde schnell als essbar erkannt und für sehr gut befunden.

P1240453Dabei zeigten sie auch direkt ihre verschiedenen Persönlichkeiten und Charaktere. Daico und Dagobert verteidigen knurrend ihre Beute, das kann auch Djula, unsere Hündin mit dem gelben Halsband ganz gut.

P1240471P1240472

 

 

 

 

 

 

.

Video – 1. x Markknochen

Vom Wesen her können wir jetzt schon sagen, wir haben einige lebhafte dabei. Dazu zählen Dagobert, Djula, die bunte Hündin Dotta, etwas weniger Dilay und Dobby, Don Camillo und die ruhigeren sind Daico, Donald-Jaspar und Duke.

P1240485P1240518

 

Zwischendurch waren immer wieder Bekannten, zukünftigen Familien und Freunde zu Gast um mit den Welpen zu knuddeln.

P1240306P1240279

Außerdem hatten wir hohen Besuch aus dem Norden. Rebekka, die Besitzerin des Rüden bzw. Papa unserer Bamboos hat sich einige Tage das Treiben der Bande live angesehen. Eine Audienz bei den Welpen gewährte Dschiny dem Papa Lino allerdings nicht.
Für die Welpen und unsere großen Vierbeiner gab es eine vorverlegte Bescherung. Leckerlis und Welpenspielsachen wurden begeistert vertilgt bzw. auf ihre Haltbarkeit getestet.

P1240422P1240434

Rebekkas Begeisterung war offensichtlich. Viel Zeit konnten wir gemeinsam mit den Welpen verbringen und bei ihrem Einsatz als Babysitter für einige Stunden bekam „die Oma“ einen kleinen Einblick über das Wuseln und Treiben, das Tun und Machen bei einem Züchter mit 9 aktiven Wäller-Zwergen. 😉

Die Tage, an denen es mal weniger regnete, wurden ausgenutzt und die Bande war länger draußen. Der Welpenspielplatz ist immer das Highlight.

P1240495P1240545

.

Es wurde gerannt, gekämpft, im Bällebad getobt und in der Hütte hatten sie und haben sie auch jede Menge Spaß. Danach ist dann immer ein langer Schlaf die Folge…. und Hunger, macht die Frischluft. Schade, dass es immer wieder regnet und so windig ist.

P1240512P1240489

Unser  Rasen ist so aufgeweicht, dass wir viele Spielsachen gar nicht zum Einsatz bringen können. Das war bei den anderen Würfen tatsächlich viel besser. Kälte, Schnee aber trocken und Sonne.

P1240525P1240503

.

Gute Nacht 6.Woche, Du bist schon wieder vorbei. Diesmal wurde fast die ganze Woche in diesem Bericht zusammengefasst. Danke an die, die dafür Verständnis haben, dass es kaum möglich ist, das Tagebuch jeden Tag mit allem Aktuellen zu füllen. Zu viel steht auf dem Tagesplan und in dem Alter benötigen die Welpen eine weitaus größere Aufmerksamkeit, Zeit und Beschäftigung, als in den ersten Wochen, da hat mir Dschiny noch viel abgenommen. 🙂

Die zusätzliche Alternative, mal schnell etwas in unsere Gruppe der „Wällerfreunde“ mit Text und Bild zu posten, ist da schon eine prima Sache, gerade für einen Großteil der zukünftigen Familien dieses Wurfs. Die positive Resonanz darüber freut mich sehr…

… und Ihr, freut Euch auf die 7. Woche!

 

Galerie der 6. Woche

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
Der kleine Conrad sucht noch eine Familie

Ein kleiner Prinz sucht noch eine liebevolle, aktive und verantwortungsvolle Familie.  Er ist … weiterlesen ...

A-Wurf hat Geburtstag

28.10.2017 Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre!  Herzliche Glückwünsche! Abi-Lou, Aika, Alfonso, … weiterlesen ...

Dschiny´s 10. Geburtstag – 15.10.17

Meine treue Begleiterin, mein Seelenhund und wunderbare Freundin, meine bezaubernde Dschiny  Alles … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide