© imagophotodesign / Fotolia
Aktuelles, Neues, Welpen …

1. Woche F-Wurf

Es ist ein Wunder, sagt das Herz.
Es ist viel Sorge, sagt die Angst.
Es ist viel Verantwortung, sagt der Verstand.
Es ist das größte Glück auf Erden, sagt die Liebe!

VEGETATIVE PHASE: fressen und schlafen: Unmittelbar nach der Geburt, beginnt der Welpe mit dem, was in den nächsten Wochen seine Hauptaufgabe darstellt: trinken. Und er weiß genau was er tut. Durch sogenannte Erbkoordinationen, also erblich festgelegte Bewegungspläne, ist der Welpe, trotz geschlossener Augen und nicht sehr stark ausgebildeten Geruchssinn, in der Lage seine ersten zwei Lebenswochen zu meistern. Durch Schlüsselreize, d.h. bestimmte Situationen, werden die jeweiligen Erbkoordinationen freigesetzt und der Welpe findet den richtigen Weg zu Mamas Zitze, beginnt zu saugen wenn er sie im Maul hat, kriecht nicht aus dem Körbchen sondern nur im Kreis.

20.03.2019 – 3. Lebenstag

Meine kleinen Bamboos quicken und quacken leise und ruhig schmatzend in der Wurfbox. Trinken, schlafen, trinken, schlafen ist ihr Motto im Moment. Dazu gehört natürlich auch, plötzlich unvermittelt den Anschluss an Mamas Zitze zu verlieren und sich dann wild weinend umher zu bewegen. Im Notfall helfe ich Tags und Nachts den Ort des Geschehens wiederzufinden. Dilay ist geschafft, aber glücklich. Sie möchte sich keine Sekunde von ihren Kindern entfernen. Zum Pipi und Kacka machen muss ich sie fast überreden. 

Alle Babys haben bis heute morgen bereits zwischen 50 und 80 g zugenommen. Was will man mehr. Dilay schaufelt sich förmlich das leckere Fressen und Wasser oben hinein. 

Dschiny entwickelt sich hier wieder zur Welpenpolizei. Anfangs quengelte sie ständig, als die Welpen da waren. Mir vermittelt sie den Eindruck, als wäre am liebsten sie die Mama. Sogar, dass sie traurig ist. Sie hält sich stetig rund um das Welpengehege auf. Wenn ein kleiner Held weint, weint nicht nur Dilay, sondern auch Dschiny ist sofort parat, schaut mich an, rennt zur Box. Jetzt liegt sie wie eine Türsteherin entweder vor der Welpenbox oder liegt im Garten auf Position und beobachtet streng, wer sich dem Eingangstor nähert. 

Dass es für die Hunde wirklich ein Privileg ist, im Rudel Welpen zu bekommen, kann man hier soo gut beobachten. Dilay ist die Königin. Sie erwartet absoluten Respekt. Nie zuvor habe ich erlebt, dass sie ihre Mutter ganz leise, aber energisch anbrummt und Dschiny traut sich nicht nah an die Wurfbox heran und hält gepflegten Abstand. Würde sie allerdings einen kleinen Moment erwischen und die Welpen sind allein, dann weiß ich, was passiert…. habe das lustige Bild noch vom letzten Wurf vor Augen. Machtverhältnisse können sich schnell ändern. Plötzlich sind es doch ihre… 😉

Den Kleinen geht es sehr gut. Sie sind sehr ruhig und zufrieden. Den ganzen Tag liegen sie nuckelnd an der Milchbar und genießen ihr Leben.

 

24.03.2019 – 7.Tag, Ende der 1.Lebenswoche 

Wie die Zeit rennt… Unglaublich! Unser 10-fach kleines Geschrei wandert munter durch die Wurfbox. Immer auf der Suche nach Mamas Zitze. Alle haben bereits ordentlich zugenommen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sie sich schon bewegen können. Dilays Milchbar ist groß und bietet viel Komfort für 10 hungrige Mäuler. Die Zeit ist ein bisschen stehengeblieben. Ich sitze oft vor der Wurfbox und beobachte Dilay und ihre kleinen Bamboos.  

Inzwischen geht sie auch freiwillig aus der Wurfbox heraus. Sie ist nicht mehr so gestresst, wenn ich die Kleinen wiege oder im Körbchen zwischen parke, um die Wurfbox sauber zu machen. Dilay wartet mit Engelsgeduld, bis wir sie wieder zu ihr legen.

Ein schöner Momente passierte vorgestern: Plötzlich unvermittelt kam sie zu mir und Dschiny hinausgelaufen, während ich im Garten saß. Sie freute sich riesig. Ein Glück, dass es ihr sooo gut geht!!! Nach der Geburt hatte sie tagelang Blutungen, was normal ist, aber auch ihre Temperatur liegt nun deutlich unter 39°C.

 

Inzwischen geht sie völlig entspannt mit Dschiny und mir kleine Runden spazieren, wenn es nach Hause geht, wird ihr Schritt immer schneller. Traben geht noch nicht, dafür ist das Gesäuge einfach zu mächtig. 😉

Dschiny unterdessen hat sich mit der Situation arrangiert so scheint´s mir. Ein böser Blick von Dilay, wenn sie ihr zu nah auf die Pelle rückt um die Kleinen zu beäugen, zack legt sie den Rückwärtsgang ein und kuschelt sich an mich.

Vielen lieben Dank für die vielen Glückwünsche. Entschuldigung, dass ich nicht allen persönlich zurückgeschrieben habe. Es war einfach zeitlich nicht möglich.

Auf Wiedersehen, Du schöne erste Woche… Wir sehen uns in der 2. wieder!!!

Hauptmenü
Wäller & Friends IG im IHR e.V.
Aktuelles
10 kleine Wällerchen

Nachwuchs im Bambuswald Wir freuen uns rießig - 10 zuckersüße Wäller-Welpen liegen seit dem 18.03.2019 … weiterlesen ...

Der Countdown läuft – Welpen im Anflug

  Wir lassen die Seele baumeln und alles passiert in Dilays Geschwindigkeit :-) Es rumpelt in … weiterlesen ...

3.2.19 – 20 Bamboos feiern heute Geburtstag!

Wir gratulieren allen 20 Fellnasen vom B- und C-Wurf  und wünschen ihnen und ihren Familien einen … weiterlesen ...


IHV Internationaler Hunde Verband E.V.
Germany - Alianz Canine Worldwide